Stiowicek: Rund 4,7 Mio. Euro für neues Stadtbussystem in St. Pölten

Straßennetz der Landeshauptstadt wurde um 100 Prozent erweitert

St. Pölten (SPI) - Das Bussystem in St. Pölten ist ein historisch gewachsenes Liniennetz, welches stark auf die Beförderung von Schülern ausgerichtet ist. Um den heutigen Anforderungen nachkommen zu können, wurde von der Stadt St. Pölten mit Förderung des Landes NÖ ein neues Stadtbuskonzept in Auftrag gegeben. Mit dem Fahrplanwechsel 2007 beginnt in der Landeshauptstadt eine neue Ära im Nahverkehr. Das Land Niederösterreich unterstützt dieses Projekt mit insgesamt rund 4,7 Mio. Euro für die nächsten drei Betriebsjahre. "Die Umsetzung dieses Konzeptes hat zum Ziel, den Fahrgästen ein attraktives Busangebot zu bieten und gleichzeitig den stetig zunehmenden motorisierten Individualverkehr in der Landeshauptstadt zu reduzieren. Seit der Ernennung zur Hauptstadt Niederösterreichs im Jahr 1986 wurde die Länge des Straßennetzes um 100 Prozent erweitert", weist der St. Pöltner SP-Mandatar, LAbg. Mag. Willi Stiowicek, auf die Bedeutung des neuen Verkehrangebots hin.****

Mit insgesamt 400 Busstationen steht in Zukunft ein geschlossenes System im gesamten Stadtgebiet für die Bevölkerung zur Verfügung. Drehscheibe für alle Linien werden die beiden neuen Busbahnhöfe auf den Hauptbahnhofvorplätzen sein. Im Zuge der Umsetzung des Stadtbuskonzeptes sollen auch alle Haltestellen ein von der New Design University St. Pölten entworfenes Design erhalten. Derzeit kommen schon neue, mit Erdgas betriebene Busse zum Einsatz, deren Schadstoff- und Lärmbelastung wesentlich geringer ist. Auch im Betrieb sind sie günstiger als herkömmliche mit Diesel betriebene Fahrzeuge. Sollten sich die umweltfreundlichen Busse bewähren, stellt die Stadt möglicherweise zur Gänze auf Erdgas um. "Das Projekt ist von unglaublicher Bedeutung für den Nahverkehr in St. Pölten. Es ist dies ein Meilenstein in der Geschichte der Stadt", so LAbg. Mag. Stiowicek abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001