ASFINAG: Sperre der A9 Pyhrn Autobahn zwischen Roßleithen und St. Pankraz

Ab kommenden Montag, 23.7.2007, 12:00 Uhr mittags muss die A9 wegen dringend notwendiger Umbauarbeiten gesperrt werden

Wien (OTS) - Um zeitgerecht den Vollausbau der A9 Pyhrn Autobahn
im Bereich Lainbergtunnel fertig stellen zu können, werden kommende Woche dringend notwendige Arbeiten durchgeführt. Die Arbeiten beinhalten den Umbau für eine neue Verkehrsführung im derzeitigen Übergangsbereich von Halbausbau auf Vollausbau. Dazu gehören umfangreiche Änderungen in den Leiteinrichtungen, Beschilderungen und Markierungsarbeiten.

Für die Umsetzung dieser Arbeiten ist eine Sperre der A9 Pyhrn Autobahn ab Montag 23.7.2007, ca. 12:00 Uhr in beide Fahrtrichtungen notwendig. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mittwoch, 25.7.2007 abends andauern. Bei entsprechender Witterung sollten die Arbeiten aber bereits früher abgeschlossen werden können. Während der Sperre wird natürlich rund um die Uhr in Mehrschichtbetrieb gearbeitet, um die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Durch die entsprechenden Maßnahmen der ASFINAG in Zusammenarbeit mit der Exekutive auf der Ausweichstrecke über die B 138 Pyhrnpass Straße sollte das Verkehrsaufkommen von rd. 17.000 Fahrzeugen pro Tag ohne wesentliche Probleme bewältigt werden können. Die Autofahrer sollten aber bei ihren Fahrten - vor allem in den Spitzenzeiten - entsprechende Verzögerungen einplanen.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Harald Dirnbacher
Pressesprecher
Tel: +43 (0) 50108-10833
Fax: +43 (0) 50108-10832
Mobil: +43 664 60108 10833
mailto: harald.dirnbacher@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001