Kukacka: VBA im Bindermichl-Tunnel geht Anfang August in Betrieb!

"Section-Control" einführen, wenn notwendig

Wien (ÖVP-PK) - Zur Reduzierung der Unfallsituation im Bindermichl-Tunnel und damit auch einer Verminderung und Verkürzung der Stauzeiten schlägt ÖVP-Verkehrssprecher Kukacka einen Zwei-Phasen-Plan vor. Er kündigt gleichzeitig an, dass die Verkehrsbeeinflussungsanlage (VBA) an der A 7 im Zusammenhang mit dem Bindermichl-Tunnel Anfang August in Betrieb genommen wird. Die VBA ist bereits voll funktionsfähig, wird derzeit im Blindbetrieb getestet und nach Vorliegen der rechtlich notwendigen Verordnung des BMVIT, die für Anfang August angekündigt ist, sofort in Betrieb gehen. ****

Mit dieser VBA werden dem Autofahrer an der A 7 im Einzugsgebiet des Bindermichl-Tunnels umfassende Informationen über die festgelegten Geschwindigkeitsbeschränkungen, die Stau- und Unfallsituation, über notwendige Umleitungsmaßnahmen und über allfällige Gefahrensituationen wie etwa Spurwechsel oder Ausfahrten im Tunnel gegeben werden können. Durch die VBA werden auch unterschiedliche Tempobeschränkungen je nach Verkehrssituation festgelegt werden können.

Damit sollte es zu einer deutlichen Entspannung der Unfall- und Stausituation im Umfeld des Bindermichl-Tunnels kommen, ist sich ÖVP-Verkehrssprecher Kukacka sicher. Sollten sich aber nach einer halbjährigen Beobachtungssituation die Verkehrsprobleme nicht reduzieren, schlägt Kukacka die Einführung einer "Section-Control" im Bereich der Tunnelführungen auf der A 7 vor. Damit würde die exakte Geschwindigkeit eines Fahrzeuges während des gesamten Tunnelabschnittes gemessen werden, wie das etwa bereits im Bereich des Wiener Kaisermühlentunnels der Fall ist. Für eine solche Section-Control ist aber eine zusätzliche Verordnung des Verkehrsministers notwendig. Die Section-Control muss vom Magistrat Linz und Land Oberösterreich, das dazu auch ein Gutachten erstellen muss, in Absprache mit der ASFINAG beantragt werden.

Er trete jedenfalls dafür ein, nach Inbetriebnahme der VBA eine entsprechende Beobachtungsphase einzuhalten, die Unfall- und Verkehrsentwicklung dabei genau zu analysieren und, sofern es sich als notwendig erweist, durch Magistrat und Land eine Section-Control beim Ministerium zu beantragen. Im übrigen verwies Kukacka aber darauf, dass der Tunnel Bindermichl im ADAC-Tunneltest als einer der sichersten Tunnel Europas mit einem "Sehr gut" bewertet wurde und sich im Vergleich zum alten Knoten Hummelhof bisher auch ein Rückgang der Unfallzahlen gezeigt hat.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003