Grüne Wien fordern Sanierung von Volkskundemuseum

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Mediengesprächs am Mittwoch präsentierte die Kultursprecherin der Wiener Grünen, Mag. Marie Ringler, gemeinsam mit der Direktorin des Volkskundemuseums, Dr. Margot Schindler, ihre Forderungen an die Stadt Wien.

Bei einem Lokalaugenschein im Museum zeigten diese zahlreiche Mängel, die dringend saniert werden müssten, wie etwa verrostete Dachverblechungen, Beschädigungen am Gesimse und Feuchtigkeitsschäden. Bei einem Sturm im August des Vorjahres musste mithilfe der Feuerwehr der Gehsteig gesperrt werden. Schindel waren vom Dach gefallen und beschädigten parkende Autos. Ringler betonte, es könne nicht sein, dass ein öffentliches Gebäude die öffentliche Sicherheit gefährde. Im Juni wurde ein Antrag zur Sanierung des Hauses in der Bezirksvertretungssitzung einstimmig beschlossen. Es handelt sich daher nicht nur um ein Vorhaben der Grünen Wien, sondern um ein fraktionsübergreifendes Anliegen des Bezirks. Schindler appellierte daher an die Stadtregierung, die zwingende Sanierung zu unterstützen, um eines der wichtigsten Kulturgüter der Stadt zu erhalten.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012