Winter: Landesmittel für die Gartenanlagen von Stift Altenburg

70.000 Euro werden zur Verfügung gestellt

St. Pölten (SPI) - "Dem Stift Altenburg werden für die Gestaltung weiterer gärtnerischer Anlagen im Zuge des Projektes ‚Attraktivierung Stift Altenburg’ 70.000 Euro aus Landesmitteln zur Verfügung gestellt", informiert der Horner SPNÖ-Mandatar, BR Ernst Winter. "Es ist wichtig, nicht nur die Bausubstanz historischer Gebäude zu erhalten und diese zu revitalisieren, sondern auch das gesamte Umfeld, also vor allem auch die Gärten hier mit einzubeziehen. Dadurch wird nicht nur gewährleistet, dass der Gesamteindruck dieser wertvollen Bauwerke erhalten wird, sondern natürlich wird auch die Attraktivität für die BesucherInnen gesteigert", so Winter weiter.****

Das Stift Altenburg existiert bereits seit dem Jahr 1144. Im 17. Jahrhundert wurde das alte Kloster aufgegeben, um es anschließend neuer und größer wieder aufzubauen. Daran waren einige der bedeutendsten Barockkünstler des Landes wie der Baumeister Josef Munggenast und der Maler Paul Troger maßgeblich beteiligt. Besonders während des Krieges wurde das Kloster schwer in Mitleidenschaft gezogen.

"Die umfassenden Restaurierungsarbeiten am Stift lassen dieses wertvolle Baujuwel im neuen Glanz erscheinen. Die Gestaltung der Gärten bildet hier so etwas wie den geeigneten Rahmen für ein außergewöhnliches Schmuckstück. Stift Altenburg ist ein Anziehungspunkt für viele kulturhistorisch Interessierte und auch ein wichtiger Veranstaltungsort. Die wechselvolle Geschichte des Klosters ist ein Teil der Geschichte unseres Landes. Es ist wichtig, dass wir dieses Erbe der Vergangenheit auch für die Zukunft bewahren", so Winter abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001