Science-Fiction im Prater Sommerkino

Gratis Freiluftkino noch bis 29. Juli

Wien (OTS) - Auf der Kaiserwiese direkt vor dem Riesenrad findet noch bis 29. Juli das heurige Prater Filmfestival statt. Bei freiem Eintritt widmet sich das diesjährige Thema dem "Science-Fiction-Film". Gezeigt werden Klassiker, die dieses Filmgenre nachhaltig beeinflusst haben.

Sehenswerte Klassiker

Jean-Luc Godards "Alphaville" (1965) handelt von Lemmy Caution, der als Agent nach Alphaville kommt. Hier wird jede Regung der Menschen von dem Computer Alpha 60 gesteuert. Gezeigt wird der Film am Sonntag, 22. Juli.

Der österreichische Film "1. April 2000" (1952) mit Hans Moser und Paul Hörbiger, in dem ein Ufo direkt vor dem Schloss Schönbrunn landet, kann man sich am Mittwoch, 25. Juli, anschauen.

Als Abschlussfilm am 29. Juli bringt das Prater Freiluftkino "Fahrenheit 451" (1966) mit Oskar Werner. Der Film zeigt eine Gesellschaft, in der Bücher verboten sind und daher verbrannt werden. Feuerwehrmann Montag widersetzt sich dem Regime und gerät zwangsläufig in Gefahr.

Filmbeginn ist jeweils um 21:30 Uhr. Nähere Infos auch unter www.filmarchiv.at/ .

Zum Konzept der Veranstaltung

Das Prater Filmfestival verfolgt mit seinem Programm das Ziel, auf die kulturhistorischen Traditionen des Praters Bezug zu nehmen und die Verbindungslinien zwischen Kino und Vergnügungspark sichtbar zu machen.

o Prater Filmfestival 2., Kaiserwiese Info-Hotline: 0800 808 133 Allgemeine Infos: 216 1300

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005