Ausbau der L 67 zwischen Schönfeld und Fratres

Arbeiten werden vor der Landesausstellung 2009 abgeschlossen

St. Pölten (NLK) - Heute, 16. Juli, erfolgte der Spatenstich für den Ausbau des 1,9 Kilometer langen, ersten Teilstücks der Landesstraße L 67 zwischen Schönfeld und dem Grenzübergang Fratres. Die Gesamtkosten für die insgesamt 4,7 Kilometer lange Verbreiterung betragen rund 2,3 Millionen Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen. Bis Ende nächsten Jahres soll dieses Bauprojekt abgeschlossen sein. Rechtzeitig vor der grenzüberschreitenden Landesausstellung 2009 wird die Straße so die Ausstellungsstätten in Horn, Raabs an der Thaya und im tschechischen Teltsch (Telc) besser miteinander verbinden.

Im Rahmen des Projektes wird die Fahrbahn durchgehend auf 6 Meter verbreitert und die Linienführung durch großzügige Kurvenradien sowie Kuppenabsenkungen verbessert. Zusätzlich soll in einigen Abschnitten ein landwirtschaftlicher Begleitweg für mehr Verkehrssicherheit sorgen. In diesem Zusammenhang wird auch ein Linksabbiegestreifen Richtung Rudolz neu errichtet. Der erste Teilabschnitt soll noch heuer abgeschlossen werden.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-14048.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006