Heinzl: Kriminalität: Untätigkeit des Innenministers kostet Bevölkerung ein Vermögen

Bevölkerung ein Vermögen Zunehmende Kriminalität nur mit mehr Personal und besserer Ausstattung in den Griff zu bekommen

St. Pölten, (SPI) - "Ein 7-prozentiger Anstieg der Kriminalität in Niederösterreich im ersten Halbjahr 2007 zeigt das völlige Versagen des Innenministeriums in Sachen öffentlicher Sicherheit und Kriminalitätsbekämpfung. Die ‚traditionelle Hochsaison’ in Sachen Einbrüchen und Diebstählen, nämlich die Urlaubszeit, hat noch gar nicht begonnen und trotzdem rangiert Niederösterreich bereits jetzt im Spitzenbereich der Kriminalitätsentwicklung. Wieder einmal wird das Versagen des Innenministers auf augenscheinliche Weise dokumentiert - seine Untätigkeit kostet der Bevölkerung jede Woche Millionen an Einbruchsschäden und Verlust an Eigentum", zeigt sich der St. Pöltner SPÖ-Nationalrat Anton Heinzl erschüttert über die jüngsten Daten der Kriminalitätsstatistik für Niederösterreich.****

"Ich selbst habe Innenminister Platter bereits im Innenausschuss auf die dramatische Situation in Niederösterreich hingewiesen. Alles was er bisher getan hat war kalmieren, ignorieren und gesundbeten. Die steigende Kriminalität wird in Niederösterreich nur durch zusätzliches Personal und eine bessere Ausstattung für die Beamtinnen und Beamten in den Griff zu bekommen sein. Allein der Landbezirk St. Pölten braucht zumindest 50 ExekutivbeamtInnen mehr. Ebenso braucht die Landeshauptstadt St. Pölten eine Aufstockung um zumindest 40 BeamtInnen. So viele wurden nämlich in den vergangenen Jahren von den VP-Innenministern allein in der Landeshauptstadt abgebaut. Die Folgen sieht man heute: Mehr Kriminalität, mehr Schaden für die Bevölkerung und überlastete Polizistinnen und Polizisten, die sich von ihrem Minister völlig zu Recht im Stich gelassen fühlen", so Heinzl. (Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-St. Pölten
NR Anton Heinzl
Tel.: 02742/36512

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002