Haus der Industrie: Sonderschau 50 Jahre Garde eröffnet

IV-Präsident Sorger: Industrie und Garde als Visitenkarte Österreich - Sonderschau bis 30. September bei freiem Eintritt

Wien (OTS) - Die Industriellenvereinigung (IV) ist seit dem 18. Oktober 1979 Partner der GARDE. "Diese Partnerschaft zwischen Heer und Industrie ist für beide Seiten äußerst erfolgreich und fruchtbar verlaufen und beruht auf einem ähnlichen Selbstverständnis: die Industriellenvereinigung versteht sich wie auch die Garde als effizienter Verband mit hohen Ansprüchen, Besonderes leisten zu wollen und zu können", betonte der Präsident der Industriellenvereinigung, Dr. Veit Sorger, bei der Eröffnung der Sonderschau "50 Jahre Garde" im Haus der Industrie. Für die österreichische Industrie bedeute diese Kooperation auch ein Bekenntnis zur militärischen Landesverteidigung eines selbstbewussten Österreichs in einem gemeinsamen Europa.

"Die Garde ist heute - unter anderem - eine Visitenkarte Österreichs. Unsere heimische Industrie, welche die IV vertritt, ist es auch:
Österreich ist ein Industrieland par excellence. Mehr als 59 Prozent der Wertschöpfung hängen von der Industrie ab, ebenso zwei von drei Arbeitsplätzen. Hier trägt die Industrie Verantwortung für Österreich und Europa - wie auch die Garde", so der IV-Präsident.

Seit nunmehr 5 Jahrzehnten repräsentiert die Garde des Bundesheers nicht nur Österreich bei offiziellen Anlässen, sondern erfüllt auch die Rolle eines Wiener Kampfverbandes, der eine Reihe von militärischen Aufgaben zu erfüllen hat. "Es ist mir daher eine große Freude, dass sich die GARDE auf Einladung der IV in einer Sonderschau im Haus der Industrie präsentiert", betonte Veit Sorger. Bis Ende September 2007 werden Einblicke in ein interessantes Stück österreichischer Militär- und Industriegeschichte geboten.

ACHTUNG: Sperrfrist 17 Uhr 30 beachten!

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001