ÖAMTC: Am Wochenende wiederum starker Reiseverkehr erwartet (+Foto)

Ferienbeginn in Teilen Deutschlands - Staus auf den Transitrouten bereits Freitagnacht erwartet

Wien (OTS) - Auch dieses Wochenende rechnen die ÖAMTC-Verkehrsexperten mit starkem Reiseverkehr. Mit Ferienbeginn in den deutschen Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und in Teilen der Niederlande sowie Werksferien in den deutschen Automobilwerken in Bochum und Rüsselsheim werden am Wochenende wieder Tausende mit dem Auto in den Süden aufbrechen. Mit Verkehrsspitzen auf den Transitrouten Richtung Süden ist laut ÖAMTC-Informationszentrale bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag sowie Samstag den ganzen Tag über zu rechnen.

Zwei Engstellen rechtzeitig vor Wochenende beseitigt

Gute Nachrichten hat der Club von der Baustelle Hartberg - Bad Waltersdorf auf der Süd Autobahn (A2) in der Steiermark, vor der es vergangenen Sonntag zu stundenlangen Verzögerungen kam: Die Arbeiten werden rechtzeitig vor dem Wochenende abgeschlossen sein. Auch in Bayern am Inntal-Dreieck (A8 / A93) wird es laut ÖAMTC keine Behinderungen mehr geben.

Hauptstaupunkte im Überblick

Süd Autobahn (A2):
- zwischen Gleisdorf und Lassnitzhöhe: Gegenverkehrsbereich
- zwischen Pörtschach Ost und Pörtschach West: Gegenverkehrsbereich

Tauern Autobahn (A10):
- Tauerntunnel
- Zwischen Rennweg und Gmünd: einspurige Verkehrsführung
- Zwischen Gmünd-Maltatal und Knoten Spittal-Millstättersee in Richtung Villach: einspurige Verkehrsführung, Geschwindigkeitsbeschränkung 60km/h

ÖAMTC-Stau-Berater im Einsatz

Die ÖAMTC-Stau-Berater werden den stressgeplagten Autofahrern auch an diesem Wochenende wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn auf den Autobahnen nichts mehr weiter geht. Zusätzlich ist auch der Stauflieger des Clubs im Einsatz, die Flugroute führt über die wichtigsten Autobahnverbindungen durch Westösterreich und Bayern.

SERVICE:
Aktuelle Stau- und Baustelleninfos: www.oeamtc.at/verkehrsservice

AVISO AN DIE REDAKTIONEN:
Fotos von Einsätzen der ÖAMTC-Stau-Beratern findet man im Online-Fotoarchiv auf der Homepage des Clubs unter www.oeamtc.at/presse

(Schluss)

Romana Schuster

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0012