Donaustadt: Wohnungsbrand fordert zwei Menschenleben

Wien (OTS) - Dienstag gegen 1.30 Uhr früh wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Quadenstrasse 65 im 22. Bezirk gerufen. Beim Eintreffen der Löschkräfte schlugen bereits Flammen vom Balkon und einem um die Ecke befindlichen Fenster einer Wohnung im zweiten Stock Die Feuerwehr begann den Brand erst im Innenangriff und kurze Zeit später auch im Außenangriff zu bekämpfen. Zwei Sicherheitswachebeamte, die bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle waren, mussten sich wegen der starken Rauchentwicklung zurückziehen, nach dem sie die Bewohner durch Rufen aufgefordert hatten, in den Wohnungen zu bleiben und die Türen zu verschließen. Die Feuerwehr brachte während der Löscharbeiten mehrere Personen und ein Kleinkind aus dem Stiegenhaus ins Freie, wo sofort mit Reanimationsmaßnahmen begonnen wurde. Die weitere Versorgung übernahm die Rettung, die auch mit dem K-Zug im Einsatz war. Nach Abschluss der Brandlöscharbeiten und der Stiegenhauslüftung mittels Hochleistungslüfter wurden sämtliche Wohnungen der Stiege kontrolliert. Nach Angaben der Polizei kamen eine Frau und ein Mann durch Rauchgasvergiftungen ums Leben. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte bis nach 4 Uhr früh. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Feuerwehr-Nachrichtenzentrale
Tel.: 531 99 51 67
E-Mail: nz@m68.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001