Medienpreis für Biowissenschaftler/innen vergeben

Gewinner/innen im Rahmen des internationalen FEBS-Kongresses 2007 in Wien prämiert - Maria Figueiredo-Pereira siegt mit Pressetext über Fruchtfliegen

Wien (OTS) - Anti-Aging bei Fruchtfliegen, schleimige Biofilme bei Cystischer Fibrose und Protein-Schalter - Biowissenschaftler/innen aus der ganzen Welt verfassten für einen Medienwettbewerb im Rahmen des FEBS2007 (Federation of European Biochemical Societies) Kongresses "Molecular Machines" Pressemeldungen über ihre Forschungsthemen.

Eine hochkarätige Jury aus WissenschaftlerInnen und JournalistInnen wählte die Siegertexte aus mehr als 50 eingesandten Texten zu Top-Forschungsprojekten aus 20 verschiedenen Ländern. Aus der breiten Palette an Texten wurden drei Gewinner/innen am 9. Juli beim FEBS2007 Kongress, der vom 7.-12. Juli 2007 in Wien stattfindet, prämiert. Die drei Bestplatzierten erhalten Geldpreise im Wert von 1.500 Euro, 1.000 Euro und 500 Euro. Die Siegertexte werden über APA-OTS veröffentlicht.

Die Gewinner

Den ersten Platz erreichte Maria Figueiredo-Pereira vom Hunter College of Cuny, New York. Ihr Siegerbeitrag befasst sich mit bisher unbekannten molekularen Mechanismen des Alterungsprozesses an Fruchtfliegen. Den zweiten Platz belegte Carrie-Lynn Keiski von der University of Toronto, Kanada. Sie berichtete über Fortschritte im Kampf gegen schleimige Biofilme, einer häufigen Infektion bei Patient/innen mit Cystischer Fibrose. Platz drei ging an Oran Erster vom Weizmann Institute of Science in Israel. Er schrieb über einen einzigartigen biologischen "Schalter" zum An- und Ausschalten von Proteinen. Auf den Plätzen vier und fünf landeten mit Christiane Fuchs und Stefanie Loeser zwei österreichische Forscherinnen, deren Leistungen mit Urkunden honoriert wurden.

Der Wettbewerb

Gute Forschung auch gut zu kommunizieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wissenschaftliche Inhalte für Laien verständlich und interessant aufzubereiten - das waren die Ziele des internationalen Medienwettbewerbs für die Kongressteilnehmer/innen des 32. FEBS Kongresses "Molecular Machines". Die Biowissenschaftler/innen sollten Presseaussendungen in englischer Sprache zu ihrem Forschungsthema verfassen. Die Texte mussten durch bereits veröffentlichte wissenschaftliche Abstracts oder Publikationen untermauert sein.

Bewertungskriterien bei diesem Wettbewerb waren neben fundiertem wissenschaftlichen Inhalt vor allem die Verständlichkeit der Sprache, die Übersichtlichkeit des Aufbaus und die Originalität des Textes. Eine Expert/innen-Jury, bestehend aus Birgit Dalheimer (Ö1), Klaus Taschwer (Der Standard), Christian Müller (APA), Elisabeth Waigmann (dialog<>gentechnik, Science&Society Komitee FEBS) und Andrew Moore (Science&Society EMBO) bewertete die über 50 Einsendungen von Wissenschaftler/innen aus 20 verschiedenen Ländern.

Der Wettbewerb ist eine Kooperation von dialog<>gentechnik, FEBS, EMBO und APA-OTS.

dialog<>gentechnik ist ein unabhängiger Verein, der sich aus wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs zusammensetzt. Er versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Der Verein hat das Ziel, den sachlich fundierten Dialog über Biowissenschaften zu fördern und als kompetente Ansprechstelle für die Öffentlichkeit zu dienen. Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit unterstützt.

Die digitale Pressemappe von dialog<>gentechnik finden Sie hier:
http://www.ots.at/pressemappe.php?q=(EMITTENTID=910)

APA-OTS ist der größte österreichische Anbieter zur wirkungsvollen Verbreitung von Presseaussendungen an relevante Empfänger im In- und Ausland. Unter Verantwortung des Aussenders übermittelt APA-OTS Bild-und Textmaterial über die etablierten Kanäle der APA - Austria Presse Agentur direkt in die Redaktionen der Medien, darunter ORF und alle Tageszeitungen, sowie an Pressestellen und Internetservices. Das Unternehmen ist eine 100%-Tochter der APA - Austria Presse Agentur.

SERVICE: Mehr Informationen auf www.dialog-gentechnik.at und www.febs2007.org

Rückfragen & Kontakt:

dialog<>gentechnik
Mag. Alexandra Seiringer
Tel.: (++43 1) 79044-4573
E-Mail: seiringer@dialog-gentechnik.at
http://www.dialog-gentechnik.at

APA-OTS Originaltext-Service GmbH
Christian Hart
Business Development Manager
Tel.: (++43 1) 36060-5320
E-Mail: christian.hart@apa.at
http://www.ots.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001