ERINNERUNGSAVISO: Pressekonferenz der Ärztekammer für Wien: E-Card: WGKK versinkt im Datenchaos

Die Wiener Ärztekammer fordert Schadensminderung für betroffene Ärztinnen und Ärzte und überlegt Ausstieg aus dem E-Card-Vertrag

Wien (OTS) - Das Abrechnungschaos rund um die E-Card droht aus dem Ruder zu laufen. Die Wiener Gebietskrankenkasse hat bisher noch keine Maßnahmen gesetzt, um die Situation zu bereinigen. Die Ärztekammer für Wien hat daher Überlegungen angestellt, den E-Card-Vertrag zu kündigen.

Im Rahmen einer Pressekonferenz möchten wir Ihnen die konkreten Auswirkungen auf Ärzte und Patienten präsentieren sowie die Konsequenzen, die die Ärztekammer für Wien ziehen wird, sollte es zu keiner raschen Klärung durch die Wiener Gebietskrankenkasse kommen:

Zeit: Dienstag, 10. Juli 2007, 10.00 Uhr
Ort: Ärztekammer für Wien, Großer Sitzungssaal, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

- Dr. Johannes Steinhart
Vizepräsident der Ärztekammer für Wien

- Dr. Hans-Joachim Fuchs
Niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin in Wien 9.

- MR Dr. Karl Jungbauer
Niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin in Wien 21.

Parkplätze sind in der Garage der Ärztekammer für Wien, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12, reserviert (bitte unbedingt Aviso an die Pressestelle der Ärztekammer für Wien, Tel.: 515 01/1223 DW, E-Mail:
pressestelle@aekwien.at).

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien - Pressestelle
Dr. Hans-Peter Petutschnig
Tel.: (++43-1) 51501/1223 od. 0664/1014222
Fax: (++43-1) 51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0003