Lapp: SPÖ steht für mehr Arbeitsplätze, mehr soziale Sicherheit und für Problemlösung

BZÖ hat sich nur für eigene Leute engagiert

Wien (SK) - "Bundeskanzler Alfred Gusenbauer arbeitet kompetent
und effizient für Österreich, die SPÖ steht für mehr Arbeitsplätze, mehr soziale Sicherheit und für das Lösen von Problemen", so SPÖ-Abgeordnete Christine Lapp am Freitag im Nationalrat. Dank der SPÖ gebe es endlich wieder eine Regierung, die die Menschen in den Mittelpunkt der Politik stellt. Die Menschen wüssten genau, dass nunmehr "ihre Anliegen wahrgenommen und umgesetzt werden", bekräftigte Lapp. Damit stehe die jetzige Regierung im wohltuenden Gegensatz zur abgewählten Regierung, die neben einer Belastungslawine auch weitere Sünden, wie: Ambulanzgebühren, Rekordarbeitslosigkeit sowie Kürzungen bei Bildung und Gesundheit, zu verantworten habe. Insgesamt sei festzustellen, dass sich das "BZÖ am meisten für die eigenen Leute engagiert hat - die ÖsterreicherInnen sind dabei auf der Strecke geblieben", so Lapps Befund. ****

Weiters sei zu konstatieren, dass "sachpolitische Kenntnis nicht zu den Markenzeichen des BZÖ" gehört, so Lapp. Zudem habe das BZÖ -statt Probleme zu lösen - "die meisten Probleme erst verursacht". Freilich habe die Kleinstpartei dabei nicht darauf vergessen, "ihre Günstlinge zu versorgen und unterzubringen", unterstrich Lapp, die abschließend darauf verwies, dass "Schuldenmachermeister" Gorbach einen ungeheuren Schuldenberg im Straßen- und Schienenbereich (davon allein 8 Milliarden Euro im Schienenbereich) hinterlassen habe. (Schluss) mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0022