Vizekanzler Molterer verleiht Ehrenzeichen an Kanonikus Anton Faber

Molterer: "Dompfarrer des Stephansdoms ist Signal für mehr Offenheit und Menschenfreundlichkeit in der Gesellschaft"

Wien (OTS) - Vizekanzler und Finanzminister Wilhelm Molterer hat heute im Bundesministerium für Finanzen das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich an Kanonikus Mag. Anton Faber verliehen.

In seiner Laudatio hob der Vizekanzler die Leistungen und die große Verantwortung des Dompfarrers des Wiener Stephansdoms hervor.
"Der Stephansdom liegt im Herzen von Wien und auch im Herzen vieler Österreicherinnen und Österreicher. Kanonikus Faber hütet damit eines der bedeutendsten Kunstdenkmäler Österreichs und setzt sich permanent mit vollem Einsatz für dessen Erhalt ein. Dafür gebührt ihm unsere Bewunderung und unser Dank", so der Vizekanzler.

Anerkennung zeigte der Vizekanzler vor allem für den unermüdlichen Einsatz des Dompfarrers für die Kirche und Menschen am Rande der Gesellschaft. "Kanonikus Faber ist mit seinem Einsatz ein wichtiges Vorbild - weit über die Grenzen Wiens hinaus. Er steht für Offenheit und Menschenfreundlichkeit. Menschen wie er helfen uns dabei, uns diese Qualitäten auch im täglichen Leben immer wieder in Erinnerung zu rufen", schloss Molterer.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Harald Friedl
Sprecher des Vizekanzlers
und Bundesministers für Finanzen
Tel.: (++43-1) 514 33 - 500 005
Fax: (++43-1) 514 33 - 507 060
harald.friedl@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001