Pneumokokken-Impfung: wichtige Reiseversicherung für Personen ab 60 Jahren und chronisch Kranke

Brunn am Gebirge (OTS) - Der Urlaub ist gebucht, die Kamera gut verstaut, eine Reiserücktrittversicherung abgeschlossen - und Ihre Gesundheit? Insbesondere ältere Reisende sowie chronisch Kranke sollten vorsorgen und ihre Gesundheit versichern: Die Pneumokokken-Impfung schützt vor den Folgen einer bakteriellen Lungenentzündung und sorgt so für gesunde Erholung. Denn Antibiotika wirken in vielen beliebten Urlaubszielen nur eingeschränkt gegen Pneumokokken, den häufigsten Erregern von Lungenentzündung. In Frankreich sind 36 Prozent, in Spanien sind 25 Prozent dieser Bakterien unempfindlich gegen Penizillin, in Österreich dagegen nur fünf Prozent. Besonders Urlauber ab 60 Jahren riskieren zu erkranken und auch Menschen mit Atemwegserkrankungen wie Asthma und COPD sind gefährdet. Lassen Sie sich vor einer Urlaubsreise von Ihrem Arzt beraten und beugen Sie mit einer Impfung vor - denn Ihr Gepäck versichern Sie ja auch nicht erst, wenn es bereits abhanden gekommen ist.

Jedes Jahr sterben 900 Menschen in Österreich an Pneumokokken-bedingten Erkrankungen, 80 bis 90 Prozent der Todesfälle entfallen auf über 60-Jährige. Die Krankheit kann sehr schnell verlaufen, jeder zweite Todesfall ereignet sich innerhalb von 48 Stunden. "Bei einer Lungenentzündung muss der Arzt schnell reagieren," so Prof. Wolfgang Popp, Pneumologe vom Geriatriezentrum am Wienerwald "Deshalb ist eine sofortige Behandlung mit dem richtigen Antibiotikum wichtig."

Bei der Wahl des Antibiotikums muss bedacht werden, gegen welche Medikamente die Pneumokokken unempfindlich sein könnten. Wer sich die Erkrankung im Urlaub zugezogen hat, sollte den Arzt über das Reiseziel informieren, denn in vielen europäischen Reiseländern sind Pneumokokken häufig resistent: In Malta lassen sich fast die Hälfte und in Ungarn 37 Prozent der Erreger nicht mit dem Antibiotikum Erythromycin bekämpfen. Und Resistenzen treten auch kombiniert auf:
In Frankreich reagieren 32 Prozent weder auf Penizillin noch auf Erythromycin.

Die Pneumokokken-Impfung beugt vor, kann dem Urlauber viele Probleme ersparen und verhindert Unannehmlichkeiten, die mit einer Krankheit im Ausland verbunden sind. Da Pneumokokken während des ganzen Jahres zirkulieren, kann die Pneumokokken-Impfung das ganze Jahr über verabreicht werden.
Der Impfausschuss des Obersten Sanitätsrates empfiehlt die Impfung für über 60-Jährige sowie chronisch Kranke.

Resistenz/Land Penizillin % Erythromycin % Penizillin/

Erythromycin % Deutschland 5 17 3 Belgien 12 31 9 Frankreich 36 41 32 Italien 9 31 6 Malta 15 46 0 Polen 33 33 1 Portugal 17 19 10 Spanien 25 23 13 Ungarn 22 37 16 Zypern 19 13 13

Abb 1. Resistenzen von Pneumokokken gegen Antibiotika in Europa 2005.

The European Antimicrobial Resistence Surveillance System (EARSS):
EARSS Annual Report 2005. Bilthoven, The Netherlands, October 2006.

Informationen zu Sanofi Pasteur MSD:

Sanofi Pasteur MSD kann als Gemeinschaftsunternehmen auf die Innovationen und Erfahrungen von Sanofi Pasteur - der Impfstoffsparte von Sanofi Aventis - und von Merck & Co. zurückgreifen. Sanofi Pasteur MSD ist das einzige Unternehmen in Europa, das sich ausschließlich auf Impfstoffe spezialisiert hat. Weltweit arbeiten erfahrene Forschungsteams von Sanofi Pasteur und Merck & Co für Sanofi Pasteur MSD an der Entwicklung neuer Impfstoffe für Europa, die darauf abzielen, den Impfschutz auf weitere Krankheiten auszudehnen und bestehende Impfstoffe zu perfektionieren, um so die Verträglichkeit, die Wirksamkeit und die Akzeptanz von Impfungen zu verbessern.

Diesen Text finden Si zum Download unter: http:// www.spmsd.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Sanofi Pasteur MSD
2345, Brunn am Gebirge
Campus 21, Europaring F11/402
Tel: +43 -1 866 70 - 22 200
Fax: +43 - 1 866 70 - 22 204
Ansprechpartner:
Anfragen Medizin: Dr. Astrid Dworan -Timler
Anfragen Marketing: Anette Kearns
e-mail: akearns@spmsd.com
http:// www.spmsd.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFP0001