Ebner: Bürgerspital und Martinskirche in Zwettl werden restauriert

Land fördert mit 72.950 Euro

St. Pölten (SPI) - =

"Für die Restaurierung des historischen
Bürgerspitals sowie der Martinskirche in Zwettl stellt das Land Niederösterreich einen Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 72.950 Euro zur Verfügung", berichtet die Zwettler SPNÖ-Landtagsmandatarin, LAbg. Adelheid Ebner. Das Bürgerspital in der Altstadt von Zwettl reicht in seiner Geschichte bis ins Mittelalter zurück. Direkt daran angeschlossen befindet sie die Bürgerspitalskirche, die dem hl. Martin geweiht ist.****

"Ursprünglich existierte ein Bürgerspital vor den Stadtmauern des mittelalterlichen Zwettl. In den Hussitenkriegen wurde es allerdings zerstört und im 15. Jahrhundert an der heutigen Stelle wieder neu errichtet. Nach einer Aufhebung der Stiftung während des Zweiten Weltkrieges wurde diese 1945 wieder errichtet. Heute hat sich auch dem einstigen Bürgerspital, das arme MitbürgerInnen betreute, ein modernes Seniorenzentrum entwickelt", erläutert Ebner.

Zwettl ist eine Stadt mit langer Tradition. Bereits 1139 wird Zwettl erstmals urkundlich erwähnt. "Dass sich aus dem mittelalterlichen Bürgerspital ein modernes Seniorenzentrum entwickelt hat, ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie historische Wurzeln mit neuem Leben erfüllt werden können. Die Sanierung und Restaurierung der alten Bausubstanz ist wichtig, um diese jahrhunderte alte Tradition auch für die Zukunft zu bewahren", so Ebner abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001