OMV und Vienna Insurance Group kooperieren in Zentral- und Osteuropa

Wien (OTS) -

  • Mitteleuropas führender Öl- und Erdgaskonzern und der führende österreichische Versicherungskonzern in CEE nutzen Synergien
  • Kooperation in zehn CEE-Ländern: Versicherungsinformationen sowie spezielle Angebote an ausgewählten OMV Tankstellen, gemeinsame Incentiveprogramme
  • Start mit internationaler Sommer-Promotion für Autofahrer: 400.000 kostenlose "Urlaubspackages" mit Reiseinformationen

Die OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Erdgaskonzern, und die Vienna Insurance Group, der führende österreichische Versicherungskonzern in Zentral- und Osteuropa, werden in ihren Märkten eng zusammenarbeiten. Die beiden Marktführer aus Österreich kooperieren in zehn mitteleuropäischen Ländern (1) im Marketing und offerieren ihren KundInnen kombinierte Angebote und Servicepakete. Durch die gemeinsamen Marketingaktivitäten können Synergien genutzt und KundInnen noch besser serviciert werden. Der Start erfolgt Mitte Juli mit einer gemeinsamen Sommer-Promotion, bei der AutofahrerInnen an ausgewählten europäischen Grenzübergängen in Zentral- und Osteuropa kostenlose "Urlaubspackages" mit nützlichen Reiseinformationen erhalten. Weiters laufen lokale Kooperationen in den einzelnen Ländern der Region an. OMV und Vienna Insurance Group sind zwei Marktführer in CEE. Durch den frühen Eintritt in die Märkte dieser Region sind beide Unternehmen in Österreichs Nachbarländern und darüber hinaus erfolgreich gewachsen. Die OMV hält in dieser Region einen Marktanteil von 20 Prozent. Ihr Tankstellennetz umfasst mehr als 2.500 Stationen in 13 Ländern mit rund zwei Millionen Kundenkontakten täglich. Die Vienna Insurance Group ist mit einem Prämienvolumen von rund sechs Mrd. Euro der führende österreichische Versicherungskonzern in Zentral- und Osteuropa und in 20 Ländern* dieser Region vertreten. Jetzt bündeln OMV und Vienna Insurance Group ihre Stärken. Günter Geyer, Generaldirektor der Vienna Insurance Group: "Zwei in ihren Bereichen führende österreichische Konzerne können durch diese neue Kooperation die Kunden auf den neuen Märkten verstärkt erreichen. Gemeinsam bieten wir unseren Kunden grenzübergreifend in zehn Ländern nützliche Informationen. Die Kunden profitieren doppelt: Die OMV bietet Service an den Tankstellen und die Vienna Insurance Group Informationen zu Versicherungsprodukten." OMV Generaldirektor Stv. Gerhard Roiss: "Die internationale Kooperation mit der erfolgreichen Vienna Insurance Group ist ein weiterer strategischer Schritt im Ausbau unseres Serviceangebots. OMV Tankstellen sind für den Menschen da und werden immer mehr zu multifunktionalen Dienstleistungszentren. Bei uns erhält der mobile Kunde was er braucht - jetzt auch z. B. Informationen über Versicherungsprodukte." Sommer-Promotion: 400.000 gratis "Urlaubspackages" für Autofahrer Rechtzeitig zu Ferienbeginn startet die erste gemeinsame internationale Promotion. Sie wendet sich an Reisende und soll die beiden Unternehmen als verlässliche Partner auf der Fahrt in den Urlaub sowie am Urlaubsort selbst positionieren. An ausgewählten europäischen Grenzübergängen (2) werden 400.000 kostenlose "Urlaubspackages" verteilt. Sie beinhalten eine Straßenkarte mit allen OMV Tankstellen und Vienna Insurance Group Niederlassungen in Zentral- und Osteuropa, einen Gutschein für einen Travel Guide der Vienna Insurance Group mit nützlichen Reise- und Serviceinfos, der bei den Tankstellen der OMV eingelöst werden kann, sowie kleine Erfrischungen. Diese Promotion wird an den Wochenenden von Mitte Juli bis Mitte September durchgeführt. Maßgeschneiderter Versicherungsservice für OMV KundInnen Zusätzlich zur Sommer-Promotion werden in den einzelnen Ländern lokal maßgeschneiderte Kooperationen gestartet, z. B. Informationen zu Versicherungsprodukten an ausgewählten OMV Tankstellen in Rumänien und Bulgarien, Treueprogramme und Gewinnspiele in Rumänien, Kroatien und Bulgarien sowie kombinierte Direct Mailings und Promotions in allen Kooperationsländern. Die Kooperation der beiden österreichischen Konzerne geht über reine Imagebildung hinaus. Geplant sind z.B. Direct Marketing-Kampagnen und die spezielle Betreuung von OMV Kunden durch die Vienna Insurance Group. OMV Aktiengesellschaft Mit einem Konzernumsatz von EUR 18,97 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 40.993 im Jahr 2006 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 15 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 20 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Der Bereich Erdgas verkauft jährlich über 14 Mrd m3 Gas, über die österreichische OMV Erdgasdrehscheibe Baumgarten werden jährlich rund 47 Mrd m3 Gas transportiert. Der Central European Gas Hub der OMV zählt zu den drei größten Hubs Europas. Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an der rumänischen Petrom entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von rund 1,3 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 322.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.511 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%. Durch den Erwerb von 35,2% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus. Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat. OMV Corporate Social Responsibility (CSR) Die OMV hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln, zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global Reporting Initiative. Vienna Insurance Group Die Vienna Insurance Group ist der führende österreichische Versicherungskonzern in Zentral- und Osteuropa. Im internationalen Vergleich zählt der Konzern in diesem Raum zu den Marktführern. Die Vienna Insurance Group setzt auf den Austausch von Know-how innerhalb der Konzernfamilie und durch die erfolgreiche Mehrmarkenstrategie können Chancen auf den lokalen Märkten effizient genützt werden. Grenzübergreifendes Wachstum in der ganzen Region Im Jahr 2006 erwirtschaftete die Vienna Insurance Group ein Prämienvolumen von rund 6 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn (vor Steuern) von rund 321 Mio. Euro. In CEE betrugen die verrechneten Prämien im Jahr 2006 2,21 Mrd. Euro. Dies ist ein Rekordplus von 41,4 Prozent gegenüber 2005. Damit überstiegen die CEE-Prämieneinnahmen erstmals die 2-Milliarden-Euro-Grenze. Im 1. Quartal 2007 erreichte die Vienna Insurance Group mit verrechneten konsolidierten Prämien (ohne sonstige Versicherungsbeteiligungen) von mehr als 2 Mrd. Euro eine Steigerung von 15,2 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. Damit wurde erstmals in der Geschichte des Konzerns in einem Quartal die Zwei Milliarden Euro Prämiengrenze überschritten. Erfolgreiche Entwicklung in Zentral- und Osteuropa Außerhalb des Stammmarkts Österreich ist die Vienna Insurance Group in Albanien*, Bulgarien, Deutschland, Georgien, Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien*, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn, der Ukraine und Weißrussland über Versicherungsbeteiligungen aktiv. In Italien und Slowenien bestehen zudem Zweigniederlassungen. Zur Vienna Insurance Group in Österreich zählen neben der WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group die Donau Versicherung, die Bank Austria Creditanstalt Versicherung und Union Versicherung. Weiters bestehen Beteiligungen an der Wüstenrot Versicherung und an der Sparkassen Versicherung. Die Vienna Insurance Group gehört in Österreich, Tschechien, der Slowakei, in Rumänien, Bulgarien, Albanien* und Georgien zu den Marktführern. Corporate Social Responsibility Die Vienna Insurance Group betont ihre gesellschaftliche Verantwortung durch Transparenz und Dialogbereitschaft mit allen Interessensgruppen. Das Vertrauen in die Konzernfamilie wird durch den intensiven Dialog mit AktionärInnen, KundInnen, MitarbeiterInnen und GeschäftspartnerInnen sowie dem Kapitalmarkt und der Öffentlichkeit gestärkt. 1) Österreich, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Slowenien 2) Österreich - Slowenien, Italien - Slowenien, Ungarn - Kroatien/Serbien/Rumänien, Rumänien - Bulgarien *vorbehaltlich Due Diligence und behördlicher Genehmigungen Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at Rückfragehinweis:

Wiener Städtische Versicherung AG
VIENNA INSURANCE GROUP
Barbara Hagen-Grötschnig
T.: +43 (0)50 350 21027
E-Mail: b.hagen@staedtische.at
Alexander Jedlicka
T.: +43 (0)50 350 21029
E-Mail: a.jedlicka@staedtische.co.at
OMV
Bettina Gneisz
T.: +43 (1) 40 440 -21660
E: bettina.gneisz@omv.com
Thomas Huemer
T.: +43 (1) 40 440 - 21660
E: thomas.huemer@omv.com

~

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0001