Weltgymnaestrada: Vorarlberg ist gut gerüstet

LH Sausgruber begrüßt die Sportlerinnen und Sportler sowie alle Besucher in Vorarlberg

Bregenz (VLK) - Das gespannte Warten hat ein Ende: Am kommenden Sonntag, 8. Juli, wird in Dornbirn im Stadion Birkenwiese die 13. Weltgymnaestrada in Vorarlberg offiziell eröffnet. Landeshauptmann Herbert Sausgruber: "Im Namen des Landes möchte ich die ankommenden Sportlerinnen und Sportler sowie alle Gäste in Vorarlberg herzlich willkommen heißen."

Laut Organisatoren war das mediale und öffentliche Interesse im Vorfeld dieses Welt-Turn-Events noch nie größer als in diesem Jahr.

Große Chance für Vorarlberg

"Vorarlberg kann die einmalige Chance nutzen und sich einer großen, begeisterten Sportfamilie von seiner besten Seite zeigen", so der Landeshauptmann. Über 4.000 freiwillige Helferinnen und Helfer sind seit Monaten mit großer Begeisterung und Tatkraft in die Organisation dieses internationalen Turnfestes miteingebunden. "Das ehrenamtliche Engagement kommt einem sehr herzlichen Willkommensgruß für die Gäste aus aller Herren Länder gleich", freut sich Sausgruber.

Logistische Herausforderung

Zur 13. Weltgymnaestrada werden in Vorarlberg knapp 22.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 55 Nationen sowie 80.000 bis 100.000 Besucher erwartet. Ein derartiges Mega-Event auf die Beine zu stellen, verlangt in vielerlei Hinsicht eine gewaltige logistische Leistung. "Ich danke den Organisatoren, den vielen ehrenamtlichen Helfern und all jenen, die aufgrund der Veranstaltung Mehrarbeit leisten. Durch ihren Einsatz und ihr Engagement geht ein positives Bild von Vorarlberg rund um die Welt", so Sausgruber.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004