Rudolfstiftung: Informationsnachmittag zu Diagnose Hirntumor

Wien (OTS) - Rund 400 Menschen erkranken in Österreich jährlich an einem bösartigen Hirntumor. Aber auch ein gutartiger Tumor kann lebensbedrohlich sein, denn schon der im Schädel stetig wachsende Druck durch die Geschwulst kann lebenswichtige Funktionen zerstören. Trotz intensiver Forschung sind mögliche auslösende Ursachen oder Risikofaktoren für Hirntumore noch nicht zur Gänze geklärt.

In der Veranstaltungsreihe "M.A.L.V.E. - Miteinander am Leben Vertrauen entwickeln" informiert Dr. Michael Loyoddin, Facharzt für Neurochirurgie an der Rudolfstiftung, über Krankheit, Beschwerden und Behandlungsmöglichkeiten von Hirntumoren. Die Rudolfstiftung des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) lädt Betroffene und Angehörige zum kostenlosen Informationsnachmittag ein.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Montag, 9. Juli 2007, 13.30 bis 15 Uhr Ort: 1030 Wien, Boerhaavegasse 8a Krankenanstalt Rudolfstiftung, Konferenzraum - Bürogebäude EG

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. (Schluss) cl

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Krankenanstaltenverbund / Presse
Conny Lindner, Tel: 01/40409-70054
E-Mail: cornelia.lindner@wienkav.at

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Krankenanstalt Rudolfstiftung
Projektleitung M.A.L.V.E.
OA Dr. Toni Niedermayr, Tel: 71165/4705
E-Mail: toni.niedermayr@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009