Papierlos buchen mit KPMG - der Schritt in die Belegverwaltung der Zukunft

Wien, 24. August 2005 (OTS) - Laut Beschluss der Bundesregierung sollen die Verwaltungskosten für Unternehmen aus bundes- und EU-rechtlichen Informationsverpflichtungen bis zum Jahr 2010 um 25 Prozent reduziert werden. KPMG bietet nun als Vorreiter ein Verfahren im Leistungsportfolio an, das durch Einsatz modernster Technologie den "Beleg-Dschungel" auf ein Mindestmaß reduziert. "Mit dem "Papierlosen Buchen" liefern wir ein innovatives Produkt für klein-und mittelständische Unternehmen sowie Freie Berufe, um dem "Papier-Dilemma" aus der Vergangenheit den Kampf anzusagen", erklärt Herbert Dallinger, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Partner bei KPMG. Noch nie war Belegverwaltung und Buchhaltung so einfach.

Das Verfahren des "Papierlosen Buchens" kommt bereits erfolgreich seit Jahren im Rechnungswesen internationaler Konzerne zum Einsatz. Dieses System steht ab sofort kleinen und mittelständischen Unternehmen als effizientes Service der KPMG, Geschäftsfeld Mittelstand und Freie Berufe, zur Verfügung. "Die unkomplizierte, papierlose Belegverwaltung und Buchhaltung mit zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten reduziert den Verwaltungsaufwand um ein Vielfaches. Es ist meist unabdingbar, sich im Rahmen der Bilanzierung, bei der Erstellung der Abgabenerklärungen, bei der Betriebsprüfung oder auch im monatlichen Controlling, mit Belegen zu befassen", betont Stefan Fattinger, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Partner bei KPMG. Das gilt auch für die Prüfung von Sachverhalten oder der Feststellung von Abweichungen. Durch den Einsatz modernster Technologien wird eine gesicherte Datenübertragung über das Internet gewährleistet.

Die Vorteile
"Papierloses Buchen" bietet den Kunden von KPMG wesentliche Vorteile:
- Ständiger Zugriff auf sämtliche Belege der Buchhaltung durch elektronische Archivierung
- Hohe Datensicherheit
- Nach den Marktanforderungen maßgeschneiderte Software
- Kein wiederholtes Senden von Belegen notwendig
- Keine Anschaffung von Finanzbuchhaltungssoftware
- Hohe Flexibilität
- Support durch KPMG

Einer aktuellen Studie zu Folge wird durch die Einführung eines elektronischen Workflows die Bearbeitungszeit pro Rechnung im Durchschnitt um nahezu 40 Prozent gesenkt. Durch den Einkauf über Online-Portale und die damit verbundene Rechnungsabwicklung über eine elektronische Schnittstellenrechnung lässt sich die Zeit vor allem im B2B-Bereich nochmals halbieren. Die Durchlaufzeiten vom Posteingang über die Rechnungsfreigabe bis zur Verbuchung können im Schnitt auch um 40 Prozent verringert werden. Der Aufwand für die Belegablage wird gesenkt oder entfällt im besten Fall zur Gänze. Die elektronische Informationsweitergabe ermöglicht eine ortsunabhängige Suche und erübrigt den Gang ins Archiv bei der Suche nach alten Rechnungen. "Papierlos Buchen" minimiert den Suchaufwand und senkt die Fehlerquote, was vor allem Aufwandsreduktionen und Erleichterungen bei etwaigen Prüfungen zur Folge hat.

Funktion und Ablauf des Verfahrens
Die Kunden senden ihre Belege an KPMG oder scannen die Belege vor Ort ein. Ein Qualitätsscanner kann von KPMG bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden und sorgt mittels höchster Bildqualität und rascher Geschwindigkeit für einen reibungslosen und unkomplizierten Scanvorgang. Der Sachbearbeiter erhält die gescannten Belege in elektronischer Form und nimmt die erforderlichen Buchungen vor. Mit Abschluss einer Buchung wird der Beleg in einem elektronischen Archiv abgelegt, das dem Kunden und Sachbearbeiter rund um die Uhr zur Verfügung steht - selbstverständlich gesichert gegenüber unautorisierten Zugriffen. Kernstück des "Papierlosen Buchens" ist die für den Kunden bequeme Lösung im Application Service Provider-Umfeld (ASP) bei KPMG. Dabei stellt KPMG dem Kunden die Finanzbuchhaltungssoftware zur Verfügung. Die Kunden verwenden die auf ihrem Rechner installierte Hardware und greifen via gesicherter Internetverbindung auf den KPMG Server zu.

Informationen zum Herausgeber
Die Initialen von KPMG stehen für die Gründerväter der Gesellschaft:
Klynveld, Peat, Marwick und Goerdeler. Als Verbund rechtlich selbstständiger, nationaler Mitgliedsfirmen ist KPMG International mit ca. 113.000 Mitarbeitern in 148 Ländern eines der größten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen weltweit. In Österreich ist KPMG eine der führenden Gruppen in diesem Geschäftsfeld und ist mit 1.040 Mitarbeitern an 12 Standorten präsent. Unsere Leistungen sind in die Geschäftsbereiche Prüfung (Audit) und Beratung (Advisory & Tax) getrennt. Im Mittelpunkt von Audit steht die Prüfung von Konzern- und Jahresabschlüssen. Tax steht für die steuerberatende Tätigkeit von KPMG. Der Bereich Advisory bündelt unser hohes fachliches Know-how zu betriebswirtschaftlichen, regulatorischen und transaktionsorientierten Themen.
www.kpmg.at

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Girard
Kudlichstraße 41-43
4020 Linz
Tel.: 0732/6938/2104
E-Mail: bgirard@kpmg.at

Christine Enzi
Porzellangasse 51
1090 Wien
Tel.: 01-31332 - 709
E-Mail: cenzi@kpmg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001