Bures: Handy-TV wichtig für Wirtschafts- und Technologiestandort Österreich

Handy-TV bietet "attraktives Programm zu fairem Preis"

Wien (SK) - "Mobile Dienste gehören zu jenen Bereichen, wo wir große Wachstumsmärkte haben", betonte Medienministerin Doris Bures am Mittwoch im Nationalrat. Sie freue sich, so Bures, dass die Novelle mit breiter Zustimmung beschlossen werde, man komme damit nicht nur dem Wunsch der Branche nach, sondern nehme jetzt auch eine Vorreiterrolle in Europa ein. Die Ministerin hob in ihrer Rede die Wichtigkeit von Handy-TV für den Wirtschafts- und Technologiestandort Österreich hervor. Arbeitsplätze würden nicht nur im Bereich der Endgeräte geschaffen, sondern auch für die Kreativwirtschaft gebe es ein neues Aufgabenfeld. ****

Bures erläuterte, dass man sich als Zieldatum für die Einführung die EM 2008 vorgenommen habe. "Große Ereignisse garantieren oft eine erfolgreiche Markteinführung von neuen Produkten", so Bures. Sie verwies auf die WM 1974, wo erstmals nur mehr in Farbe gesendet wurde und bei der WM 2006 sei es gelungen, den Verkauf von Flachbildfernsehern anzukurbeln.

Wichtig sei ihr gewesen, so Bures, alle Beteiligten in die Diskussion mit ein zu beziehen. Sie habe mit der Branche eine breite Diskussion geführt, nun liege ein "ausgewogener Kompromiss" vor und es würden auch Themen wie Meinungsvielfalt und Jugendschutz Berücksichtigung finden. Insgesamt sei es gelungen, ein "attraktives Programmangebot zu einem fairen Preis" vorlegen zu können. Der Fixpreis sei ihr ein besonderes Anliegen gewesen, denn nur so könne verhindert werden, dass Menschen in die Kostenfalle tappen. Auch in Bezug auf den ORF habe man eine Lösung gefunden, dieser dürfe in den Bereich des Handy-TV keine Gebühren einfließen lassen, dies stehe durchaus im Einklang mit einer dualen Fernsehlandschaft. (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0008