Ideenlos? - Wir nicht!

Wien (OTS) - Ihre hochkarätigen Ideen präsentierten im Juni fünf Jungunternehmer dem Projektbeirat des Universitären Gründerservice INiTS und überzeugten diesen von dem Verwertungspotential ihrer Innovationen. Eineinhalb Jahre werden die neuen Start-ups nun im Inkubator INiTS von den Gründungs-Experten begleitet, unterstützt, gefördert und beraten.

Um das umfangreiche Serviceangebot des Gründerzentrums INiTS (www.inits.at) zu nutzen und in den Inkubator für die eineinhalbjährige Betreuungsphase aufgenommen zu werden, stellten sich im Juni fünf potentielle Jungunternehmer dem Projektbeirat vor. Dieser Beirat, der sich aus externen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammensetzt, beurteilt nach einer Präsentation der Projekte deren Qualität und Erfolgspotential und entscheidet dann über die Aufnahme der Gründungswilligen.

Alle Kriterien für eine Unterstützung durch das universitäre Gründerservice, erfüllt das Gründungsprojekt mediadee. Das dreiköpfige Team entwickelt eine Plattform für Breitband-Fernsehen ("IPTV"), deren Teilnehmer ihr TV-Programm selbst zusammenstellen können bzw. auf Basis ihrer Präferenzen entsprechende Vorschläge erhalten sollen. Sendungen können jederzeit abgerufen, gestoppt, übersprungen und ausgetauscht werden. Darüber hinaus steht ein Forum zur Verfügung, in dem die Teilnehmer einander Sendungen empfehlen, sowie diese kommentieren und bewerten können.

Nicht weniger vielversprechend ist die Geschäftsidee der Erfinder von pneumocell, einem flexiblen Bausatzsystem aus industriell gefertigten aufblasbaren Zellen, die (wie riesige "Legosteine") beliebig miteinander verbunden werden können. Somit lassen sich daraus kostengünstig vielfältige Gebäudehüllen und Tragwerke bauen, die sehr leicht, wasserdicht, lichtdurchlässig, schwimmfähig und aufgrund der Luftkammern hoch wärmedämmend und auch schalldämmend sind.

Auf einen ganz anderen Bereich hat sich das Gründerteam von Global TCAD Solutions spezialisiert, das TCAD-Software und Forschungsdienstleistung sowohl für die halbleiterfertigende Industrie als auch für Forschungseinrichtungen anbietet.

Mit der entwickelten Software können kritische Regionen in Halbleiterbauteilen schon im Vorfeld erkannt und gegebenenfalls rechtzeitig Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Andererseits kann durch eine TCAD-basierte Optimierung sowohl die Leistung der Bauelemente, als auch die Ausbeute bei der Fertigung gesteigert werden.

Das vierte neue Gründungsprojekt, die KACZEK VISUALS Trading GmbH, fokussiert sich auf die Photo-, Film-, Fernseh- und Veranstaltungsindustrie. Das bereits patentierte Produkt UBECAM, ein neues Supportsystem für HDTV-Kameras, ermöglicht außergewöhnliche verwacklungsfreie Kranaufnahmen mit einem Hub von bis zu 2,5 m. Mit dem REFLECT LIGHTING SYSTEM wird außerdem ein innovatives Beleuchtungssystem für Laufstege, Messen, mobile Bühnen, etc. entwickelt und vermarktet.

Ein weiteres erfolgsversprechendes Projekt stammt aus dem Life Science-Bereich. Das Start-up AB Neurotech hat sich die Erforschung und Entwicklung von innovativen Therapiegeräten für Tinnitus-Betroffene zum Ziel gesetzt, die von den Patienten selbst angewendet werden können. Die Vorteile der Therapiegeräte liegen in der einfachen Anwendung, einer kostengünstigen und kürzeren Behandlung von Tinnitus, in der erweiterten Funktionalität (Elektrostimulation, Akustische Stimulation) sowie in einer Individualisierung der Behandlungsparameter.

In Summe konnte das wiener AplusB-Zentrum INiTS seit seiner Gründung im Jahr 2002 nun 60 Start-ups in den Inkubator aufnehmen und die Zahlen und Fakten sprechen für den Erfolg des Gründerservice:
Über 11,4 Millionen Euro Fördergelder konnten die INiTS-Projekte bis dato lukrieren, mehr als 250 Arbeitsplätze wurden geschaffen, zahlreiche Patente eingereicht und erteilt und auch erste Umsätze werden bereits erwirtschaftet.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Wedam (Marketing & PR)
INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
elisabeth.wedam@inits.at oder +43/1/715 72 67 -21
www.inits.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | INI0001