Wiener Straßenbahnmuseum: Kommendes Wochenende wieder Publikumsfahrten

Wien (OTS) - Am 7. und 8. Juli fahren wieder zwei wunderschöne Oldtimer von 9 bis 16 Uhr für die Besucher des Museums: Der Grazer Gast-Triebwagen 121 und der 106-jährige D 244 mit offenen Plattformen. Bei Schlechtwetter fährt der "geheimnisvolle" Schulwagen 6859 - eine Spezialität für Kenner. Auch in der Kinder-Straßenbahn können die kleinen Museums-Besucher wieder unter Aufsicht spielen.

Das größte Straßenbahnmuseum der Welt

Mit rund 100 historisch wertvollen Originalfahrzeugen, die in den Wagenhallen der ehemaligen Straßenbahnremise Erdberg zu besichtigen sind, ist das Wiener Straßenbahnmuseum das größte Straßenbahnmuseum der Welt, das ausschließlich die Geschichte des öffentlichen Verkehrs einer einzigen Stadt dokumentiert.
Als besondere Attraktion haben die Wiener Linien in der heurigen Saison eine historische Grazer Straßenbahn im Museum.

Die sensationelle Oldtimerschau des Wiener Straßenbahnmuseums kann man - bis einschließlich 7. Oktober 2007 - jeden Samstag, Sonntag und Feiertag von 9 bis 16 Uhr besichtigen.

Die jeweils ersten Samstage und Sonntage der Monate Juli bis Oktober (7., 8. Juli; 4., 5. August; 1., 2. September und 6., 7. Oktober) gelten heuer als "Aktionstage". An diesen Aktionstagen finden Publikumsfahrten mit interessanten Museums-Fahrzeugen statt.

Wiener Straßenbahnmuseum
3. Bezirk, Ludwig-Koeßler-Platz (nahe der Stadionbrücke) Erreichbar mit: U3, 18, 77A, 80A und 84A (jeweils Station "Schlachthausgasse")
Telefon: (01)7909-41800
Fax: (01) 7909-41809
E-Mail: museum@wienerlinien.at
http://museum.wienerlinien.at

Der Eintritt für Kinder unter 15 Jahren ist gratis, Erwachsene zahlen drei Euro, an Aktionstagen fünf Euro. (Schluss) wstw

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Pressestelle
Mag. Johann Ehrengruber
Tel.: (01) 7909 - 42200
Fax: (01) 7909 - 42209
mailto: johann.ehrengruber@wienerlinien.at
http: //www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001