Wiener Naschmarkt - SP-Yilmaz: "Gastro-Anteil ist klar geregelt!"

Wien (SPW-K) - "Die Sorgen der FPÖ um die weitere Entwicklung des Naschmarktes sind unbegründet", reagierte heute die Marktsprecherin der SPÖ Wien, Gemeinderätin Nurten Yilmaz, auf Aussagen von FP-Matiasek zum Wiener Naschmarkt. "Auf Grundlage der im Jahr 2006 novellierten Marktordnung ist der Anteil der Gastronomie am Naschmarkt auf ein Drittel der Betriebe beschränkt." Mit den drei neuen Lokalen sei dieser Anteil ausgeschöpft.

"Auch was die Öffnungszeiten betrifft, hat die jüngste Novelle mit einer Verlängerung der Öffnungszeiten für Lokale und MarktstadlerInnen Klarheit gebracht", so Yilmaz: "Gastronomiebetriebe können am Naschmarkt bis 23 Uhr geöffnet halten, Handelsbetriebe haben bis 19.30 Uhr geöffnet. Eine weitere Ausdehnung wäre in Abstimmung mit dem Bezirk vorzunehmen, wodurch auch die Anliegen der AnrainerInnen abgesichert sind."

Für September sei weiters von der Bezirksvorstehung Mariahilf ein Beteiligungsverfahren geplant, "in dessen Rahmen gemeinsam mit NaschmarktunternehmerInnen und Marktamt die weitere Entwicklung des Naschmarktes diskutiert werden soll", so Yilmaz abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003