Strache: Eurofighter: Rechtsexperten bestätigen freiheitliche Haltung

Darabos soll Jets nach Ausschussende unverzüglich abbestellen

Wien (OTS) - Bestätigt sieht FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache die freiheitliche Haltung durch die heutigen Aussagen der drei Rechtsexperten Josef Aicher, Andreas Kletecka und Heinz Mayer bei der Präsentation ihres vom Eurofighter-Untersuchungsausschuss in Auftrag gegebenen Gutachtens. Ein Ausstieg aus dem Vertrag sei nach wie vor möglich. Auch der billige Taschenspielertrick der SPÖ werde dadurch entlarvt. Denn ein Ausstieg sei laut Experten gerechtfertigt gewesen. Dies hätte auch der SPÖ klar sein müssen. Aber da sie in Wahrheit nie einen Ausstieg gewollt habe, habe sie sich in diese Richtung auch nie bemüht.

Minister Darabos solle nach Beendigung des Ausschusses die Eurofighter unverzüglich abbestellen und den Vertrag für nichtig erklären. Mit einer Neuausschreibung sollten dann kostengünstigere Abfangjäger für die Luftraumüberwachung und -sicherung, zu der sich die FPÖ voll und ganz bekenne, angeschafft werden. Eine andere Möglichkeit wäre, für die Stückzahl von 18 Eurofightern einen kräftigen Preisnachlass zu erhalten

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Karl Heinz Grünsteidl, Bundespressereferent
Tel.: +43-664-44 01 629, karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009