Königsberger-Ludwig: "24-Stunden-Betreuung ist eindeutige Verbesserung im Pflegebereich"

"Vermögensgrenze ist keine Erfindung von Buchinger"

Wien (SK) - Das heute beschlossene Pflegeübergangsgesetz führe zu "eindeutigen Verbesserungen im Pflege- und Betreuungsbereich" -schließlich sei ab 1. Juli nunmehr die "legale 24-Stunden-Betreuung zu Hause möglich", unterstrich SPÖ-Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig am Mittwoch im Nationalrat. Damit habe man einen "ersten Schritt in die richtige Richtung gesetzt", der freilich nur ein "kleiner Bestandteil des großen Pflegekomplexes" sei. Sozialminister Erwin Buchinger sei jedenfalls "Garant dafür, dass auch weiterhin über das wichtige Thema Pflege lösungsorientiert diskutiert wird". Buchinger selbst begreife es als "größte sozialpolitische Herausforderung, beim Pflegethema zu tragfähigen Modellen zu finden". Zum Thema Vermögensgrenze hielt Königsberger-Ludwig fest, dass diese "keine Erfindung" von Minister Buchinger sei. ****

Es sei weiters klar, dass auch weiterhin noch über wesentliche Fragen, wie Finanzierung und Ausbildungsoffensive im Pflegebereich, diskutiert werden muss, so die SPÖ-Abgeordnete. Zudem gelte es, intensiv über Tagesbetreuung und Kurzzeitpflege nachzudenken, ergänzte Königsberger-Ludwig, die darauf verwies, dass sich Minister Buchinger "nicht scheut, über neue Modelle der Pflegefinanzierung nachzudenken".

Ein Blick etwa auf Niederösterreich zeige, dass dort die in Diskussion stehende Vermögensgrenze im Bereich der Pflege in Pflegeheimen schon seit geraumer Zeit "tagtäglich an der Tagesordnung" sei - vor diesem Hintergrund könne man wirklich nicht von einer Erfindung Buchingers sprechen. Abschließend sprach Königsberger-Ludwig allen Menschen, die im pflegenden Bereich tätig sind, ihren Dank aus. "Denn diese Menschen leisten einen unverzichtbaren und ganz wertvollen Beitrag für die Menschen im Alter", so die SPÖ-Abgeordnete. (Schluss) mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007