Grüne Wien gegen Bau der 3. Piste am Flughafen

Maresch: "Häupl soll sich für Wiener Bevölkerung einsetzen"

Wien (OTS) - "Die Front der Ablehnung gegen den weiteren Ausbau
des Flughafens Wien wächst und das ist gut so", kommentiert Rüdiger Maresch, Umweltsprecher der Wiener Grünen die heutige Aktion von GLOBAL 2000-Aktivisten gegen den Bau der 3. Piste am Flughafen Wien. "Für uns Grüne haben die Lebensqualität der AnrainerInnen und der Klimaschutz oberste Priorität. Daher lehnen wir den Bau der 3. Piste ab. Der Protest der Umweltschützer ist verständlich", stellt Maresch fest. Subventionierte Flugpreise und ein rasantes Ansteigen des Frachtflugverkehrs haben zu unzumutbaren Belastungen beim Fluglärm, aber auch beim Klimaschutz geführt. Für Hunderttausende WienerInnen und Wiener ist die Situation bereits heute unerträglich.

Die Grünen werden sich an der Umweltverträglichkeitsprüfung zur Errichtung der 3. Piste beteiligen und versuchen, den Bau zu verhindern. "Die Expansion des Flughafens Wien darf nicht auf Kosten der Gesundheit der Bevölkerung gehen", so Maresch weiter. "Die Stadt Wien muss in erster Linie die Gesundheit der BürgerInnen gewährleisten und darf als Großaktionär des Flughafens den Profit nicht über das Gemeinwohl stellen", so Maresch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001