Klimawandel: Keine 3. Startbahn für Wien-Schwechat!

GLOBAL 2000 protestiert gegen "Klimakiller Flugverkehr" - Aktionsbilder ab 14:00 Uhr unter www.global2000.at

Wien (OTS) - Mit einer spektakulären Aktion demonstriert die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 heute am Flughafen Wien-Schwechat gegen den stark zunehmenden Flugverkehr. AktivistInnen von GLOBAL 2000 deckten die Anzeigetafel mit dem Slogan "Due to climate change: all flights cancelled" ab. Weitere GLOBAL 2000-AktivistInnen entrollten in der Abflughalle ein Transparent mit der Aufschrift "Klimawandel: Keine 3. Startbahn!". GLOBAL 2000 lehnt die geplante 3. Startbahn für Wien-Schwechat vehement ab weil mit ihrer Realisierung der Flugverkehr und mit ihm die Treibhausgasemissionen massiv ansteigen würden. GLOBAL 2000 Verkehrsreferent Heinz Högelsberger: "Das Fliegen ist die klimaschädlichste Art der Fortbewegung und gleichzeitig jene mit den steilsten Zuwachsraten. Allein in Wien-Schwechat hat sich seit 1990 das Passagieraufkommen verdreifacht. Wer dem Klimawandel Einhalt gebieten will, muss auch beim Flugverkehr ansetzen!"
Der verhängnisvolle Trend hin zu mehr Flugverkehr müsste gestoppt werden, aber das Gegenteil ist der Fall: "Die geplante 3. Startbahn in Wien-Schwechat heizt den Flugverkehr und somit das Klima massiv an. Mit einer weiteren Piste würde der Flugverkehr bis 2020 so stark ansteigen, dass zusätzlich 600.000 Tonnen CO2 pro Jahr in die Luft geblasen werden. Die gesamte Klimaschädlichkeit davon läge sogar bei 1,6 Mio Tonnen," warnt Högelsberger.
GLOBAL 2000 weist gerade zum Beginn der Sommerreisezeit auf die vielen ungerechtfertigten Förderungen und Steuergeschenke des Flugverkehrs hin und fordert:
* Kerosinbesteuerung für Flüge im Inland und zu EU-Partnerstaaten * Einhebung einer entfernungsabhängigen CO2 -Abgabe
* Deckelung und anschließender Senkung des Flugverkehrs in Österreich * Keine 3. Startbahn in Wien-Schwechat
* Konsequentes österreichweites Start- und Landeverbot in der Nacht * Verbesserte und preiswerte Städteverbindungen mit der Bahn
* Bewusstseinsoffensive für klimafreundliches Reisen

Weitere Informationen:
GLOBAL 2000 Verkehrsreferent: Heinz Högelsberger, Tel.: 01-812 57 30-38
GLOBAL 2000 Presse: Lydia Matzka 0699/14 2000 26, lydia.matzka@global2000.at

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000
Lydia Matzka
Tel.: (++43-1) 812 57 30/0
lydia.matzka@global2000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001