ÖSTERREICH-Umfrage: Für Mehrheit hat Darabos schlecht verhandelt

Regierungsspitze im Eurofighter-Tief: Schlechte Werte für Gusenbauer und Molterer

Wien (OTS) - Die Mehrheit der Österreicher meint, 15 Stück Abfangjäger seien ausreichend. Dies ergab eine Gallup-Umfrage für die Tageszeitung ÖSTERREICH. Denn genau 72 Prozent der Österreicher sind die jetzt bestellten 15 statt 18 Eurofighter für die Luftraumüberwachung ausreichend, berichtet ÖSTERREICH in der morgigen (Sonntags-) Ausgabe. Dennoch glauben nur 33 Prozent, dass Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) beim Eurofighter-Deal "gut verhandelt" hat. 47 Prozent sehen das Sparpaket negativ. 20 Prozent haben sich dazu noch keine Meinung gebildet.

Laut der Gallup-Umfrage ist Darabos in der gesamten Eurofighter-Frage nur 30 Prozent der Befragten positiv aufgefallen, aber 49 Prozent negativ. Auch der Koalitionsspitze hat das Jet-Theater geschadet. Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) ist in dieser Causa nur 20 Prozent positiv aufgefallen, 55 Prozent negativ. Auf nahezu idente Werte kommt in der Umfrage Vizekanzler und Finanzminister Wilhelm Molterer (ÖVP): 18 Prozent ist er positiv aufgefallen, 53 Prozent negativ, berichtet ÖSTERREICH.

Rückfragen & Kontakt:

Fellner Media

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002