Kärnten: Autofahrer stürmten Landestankstellen

LH Haider, LHStv. Dörfler: Großer Erfolg der heutigen Aktion Billigdiesel bei allen Landestankstellen

Klagenfurt (LPD) - Auf Initiative von LH Jörg Haider und Verkehrsreferent LHStv Gerhard Dörfler hatten heute, Samstag, alle Landestankstellen vormittags geöffnet, um Billigdiesel für die Kärntner Autofahrer abzugeben. "Wir haben sie aufsperren lassen, da ab morgen, Sonntag, die vom Bund beschlossene Erhöhung der Mineralölsteuer in Kraft tritt", teiten Haider und Dörfler mit. Benzin und Diesel wird ab morgen empfindlich teurer. Benzin um 3,6 Cent und Diesel um 6 Cent.

Die Autofahrer stürmten die Landestankstellen und es bildeten sich lange Warteschlangen, berichtete Dörfler. Viele Autofahrer waren über die Öffnung froh, da sie sich mit dieser Aktion viel einsparen So spart man sich bei einmal tanken von 50 Liter Diesel rund 3,5 Euro wenn man bei einer Landestankstelle tankt. Die Erhöhung der Mineralölsteuer wirkt sich auf einen Pendler, der etwa 15.000 Kilometer pro Jahr zurücklegt, mit einer jährlichen Mehrbelastung von 72 Euro aus.

Haider kündigte weiters an, das es geplant sei die Landestankstellen aus Umweltgründen auf Biodiesel umzustellen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003