Schmied - GROSZ: Leere Ankündigungen ohne Konzept und Ahnung

Wien 2007-06-30 (OTS) - Als "schwach und inhaltlich daneben" bezeichnet BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz den heutigen Auftritt von Bildungsministerin Claudia Schmied im heutigen Journal zu Gast. "Die unglaublichen Äußerungen von Schmied beweisen eindrucksvoll, dass die, als Banker sicher sehr versierte, Schmied sich in Sachen Bildung leider noch in der Unterstufe befindet und das Schulsystem durch die völlig überforderte Ministerin ins Bildungschaos zu schlittern droht. Allein Schmieds Feststellung, dass Schüler die nicht an einem Gesamtschul-Pilotversuch teilnehmen wollen, Schulwege von 60 Kilometern in Kauf nehmen müssen, ist inakzeptabel. Schmied ist ebenfalls alle konkreten Pläne und Fakten schuldig geblieben und redet ständig von Dingen die bereits 2008 umsetzbar wären, aber bleibt die Antwort schuldig, wann denn endlich etwas wirklich umgesetzt wird", betont Grosz, der es auch als bezeichnend für den Zustand der Koalition fand, dass Schmied sich andauernd auf die ÖVP als Bremser bei Reformen ausgeredet hat.

Beim Thema Gesamtschule sei das BZÖ durchaus dafür Pilotversuche wie in Kärnten zu starten und trete für einen offenen Diskurs ein, sei aber sehr skeptisch gegenüber einer flächendeckenden Einführung der Gesamtschule. "Die Gesamtschule a la Schmied ist unausgegoren, nicht vorbereitet und deshalb eine Gefahr für das österreichische Bildungssystem. Schmieds schwacher heutiger Auftritt beweist, dass die Gesamtschule ein Abenteuer mit völlig offenem Ausgang ist. Pilotversuche im ländlichen Raum ja, aber ein klares Nein zur Gesamtschule in Städten wie Graz, Wien oder Linz. In den großen Städten ist die Gesamtschule ein Verbrechen an den Bildungschancen unserer Jugend, da allein die große Zahl an Ausländerkindern mit nicht genügenden Deutschkenntnissen eine Leistungsnivellierung nach unten bewirkt", betont Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003