Bures: Weg für Handy-TV ist frei

Österreich steht an der Spitze einer neuen technologischen Entwicklung

Wien (OTS) - "Der Weg für das Handy-TV ist frei. Die Österreicherinnen und Österreicher werden, wie es mein Ziel war, rechtzeitig zur Fußball-EM 2008 über das Handy Fernsehen können", freut sich Medienministerin Doris Bures über die soeben erzielte Einigung zwischen den Regierungsfraktionen. Österreich steht damit an der Spitze einer neuen technologischen Entwicklung, von der sowohl die KonsumentInnen als auch die Unternehmen profitieren werden. Eine entsprechende Beschlussfassung auf parlamentarischer Ebene ist im morgigen Verfassungsausschuss geplant.

Im Begutachtungsverfahren war es möglich, die Positionen der Beteiligten MarktteilnehmerInnen zu erkunden und ihren Bedürfnissen so weit wie möglich zu entsprechen. Und es konnte ein Ausgleich zwischen den Interessen des öffentlich rechtlichen Rundfunks, der privaten Rundfunkveranstalter, der Mobilfunkbetreiber und der KonsumentInnen erzielt werden. Medienministerin Doris Bures bedankt sich ausdrücklich bei allen, die diesen Gesetzwerdungsprozess innerhalb der kurzen Zeit, die zur Verfügung stand, positiv unterstützt haben.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Susanna Enk
Pressesprecherin der Bundesministerin für Frauen, Medien
und Öffentlichen Dienst
Tel.: (+43 1) 53115/2132

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMB0001