Hahn erfreut über sechs weitere Christian Doppler-Labors in Österreich

Wichtiger Bestandteil in der Zusammenarbeit zwischen Universitäten und Unternehmen in einem bestimmten Forschungsfeld

Wien (OTS) - "Die Christian Doppler-Forschungsgesellschaft ermöglicht es einerseits jungen und anerkannten Wissenschafterinnen und Wissenschaftern an angesehenen Forschungseinrichtungen qualitativ hochwertige Forschung und Wissenstransfer zu leisten, andererseits können Unternehmen neues Wissen für industrielle Anwendungen nutzen und damit die Entwicklung neuer Produkte oder Techniken erweitern", so der erfreute Wissenschaftsminister Dr. Johannes Hahn anlässlich der Eröffnung der neuen Labors.

Diese Zusammenarbeit sei vor allem in der Förderung anwendungsorientierter Grundlagenforschung wichtig um der Wirtschaft den effektiven Zugang zu neuem Wissen zu ermöglichen. "Dies ist ein großer Beitrag zur Innovation in Österreich", so Hahn.

Aus diesem Grund freut sich das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung der Christian Doppler-Gesellschaft weiterhin als Schnittstelle zu Wissenschaft und Forschung und den Universitäten zur Verfügung zu stehen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1010 Wien
Presse: Mag. Martha BRINEK, Tel.: +43/1/53120-9006

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001