Cap übt scharfe Kritik an Totalverweigerung der ÖVP

Wien (SK) - "Es ist in keinster Weise nachvollziehbar, was die ÖVP mit ihrer Totalverweigerung bezweckt, nachdem sie heute den guten Verhandlungserfolg von Verteidigungsminister Darabos bei den Eurofightern im Ministerrat glatt abgelehnt hat", betonte SPÖ-Klubobmann Josef Cap Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Der ÖVP ist es offensichtlich wichtiger, einen 'windigen' Vertrag mit dem Flugzeughersteller auf Biegen und Brechen zu erfüllen, obwohl EADS dem Kompromiss mit Darabos bereits zugestimmt hat. Die ÖVP will mit ihrer Bestemmhaltung wohl überdecken, dass sie miserabel verhandelt hat und das Geld der österreichischen Steuerzahler völlig unnötig beim Fenster hinaus geworfen hat", so Cap. "Es stellt sich die Frage: was will die ÖVP eigentlich - regieren will sie jedenfalls nicht. Wie in vielen anderen Fragen übt sie sich einzig und allein in Totalverweigerung", schloss der SPÖ-Klubobmann. **** (Schluss) cs/mm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008