ÖVP-Vizechef Josef Pröll: "Die Menschen haben dieses Polittheater satt"

VP-Koalitions-Koordinator attackiert im NEWS-Interview SP-Sozialminister: "Buchinger läuft zahnlos herum."

Wien (OTS) - ÖVP-Vizechef Josef Pröll erklärt in einem Interview im aktuellen NEWS, nach der Einigung von SP-Verteidigungsminister Norbert Darabos mit EADS: "Gut, dass dieses unsägliche Thema in die schlussrunde kommt. Die Menschen haben dieses Polittheater langsam wirklich satt. Übrigens bewahrheitet sich das, was wir als ÖVP von Anfang an gesagt haben: Der Eurofighter-Untersuchungsausschuss hat in Bezug auf uns keinerlei neue Erkenntnisse gebracht. Null, nix, nada. Klar ist jetzt auch, dass sich die SPÖ jetzt auch von ihrem letzten Wahlversprechen verabschiedet hat. Der Ausstieg ist vom Tisch."

Auf die dauernden rot-schwarzen Querelen angesprochen, kontert der ÖVP-Umweltminister: "Ich will auch, dass dieses Hick-Hack endlich ein Ende hat. Es gab sicher Anlaufschwierigkeiten, und es gibt auch jetzt noch Schwierigkeiten."

Die Neuwahl-Drohung von SP-Bürgermeister Michael Häupl beantwortet Pröll so: "Häupl und das SP-Präsidium können entscheiden was sie wollen. Sie können aussteigen, eintreten, umsteigen, aber wir liefern ihnen keinen Grund für Neuwahlen. Wir wollen den Aufschwung, den Österreich sich in den letzten Jahren hart erarbeitet hat, weiterführen und arbeiten. Ob Häupl im August eine Befindlichkeit hat oder nicht, ist für die Menschen nicht relevant."

Und der Regierungskoordinator kritisiert den roten Sozialminister Erwin Buchinger scharf: "Buchinger beißt sich nicht die Zähne an der ÖVP aus. Er läuft momentan zahnlos herum, weil er die Verantwortung, die ihm übertragen wurde in manchen zentralen Bereichen einfach nicht wahrnimmt. Er kann sich nicht einfach der Aufgabe entschlagen eine Pflegelösung mit den Bundesländern zu bringen. Dass Buchinger am linken Spektrum der SPÖ steht und damit eine exponierte Rolle einnimmt ist klar. Er lässt sehr oft Showelemente - wie Haareschneiden und Gamsbart versteigern - einfließen."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002