Neugebauer erfreut, dass Gusenbauer sich auf Regierungs- Übereinkommen besinnt

Kindergarten als Bildungseinrichtung nutzen

Wien, 24. Juni 2007 (ÖVP-PD) Der ÖVP-Bildungssprecher Fritz Neugebauer zeigt sich erfreut, dass sich Gusenbauer auf das gemeinsam erarbeitete Regierungsübereinkommen besinnt, wie in der am Montag erscheinenden Ausgabe des ‚trend’ zu lesen ist. Gusenbauer spricht im ‚trend’ von der „Schaffung geeigneter Einrichtungen, um bereits im Kindergartenalter Förderungen anbieten zu können.“ Das Regierungsübereinkommen hält klar fest, dass der Kindergarten als Bildungseinrichtung zu sehen ist, um die Kinder
auf die Anforderungen der Volksschule vorzubereiten. Die Einsetzung einer Expertengruppe soll zeigen, wie ein vorschulisches Bildungsangebot aussehen könnte. „Der Kindergarten muss als Bildungseinrichtung genutzt werden, um den Umstieg der Kinder in
die Volksschule zu erleichtern“, betont Neugebauer abschießend. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002