Kernstock: NÖ Landtag spricht sich für kostenlose Pneumokokken- und Rotaviren- Impfung aus

SPNÖ-Initiative wurde einstimmig angenommen

St. Pölten, (SPI) - Niederösterreich hat ein sehr gutes Gesundheitssystem. "Die Versorgung der NiederöstereicherInnen wird laufend verbessert. Wichtig ist aber nicht nur, die optimale Behandlung zu garantieren, wenn bereits eine Krankheit aufgetreten ist, sondern der Focus muss noch stärker auf Prävention und Gesundheitsvorsorge gerichtet werden. Gesundheitslandesrätin Karin Kadenbach hat hier ja bereits wichtige Initiativen gesetzt", so der Gesundheitssprecher der SPÖ-NÖ, LAbg. Otto Kernstock. Nun sprach sich der NÖ Landtag einstimmig für eine kostenlose Pneumokoken- und Rotaviren-Impfung für alle Kleinkinder aus.****

Pneumokokken sind Bakterien, die durch Tröpfcheninfektionen übertragen werden. Sie können bei Kleinkindern verschiedene schwere Krankheiten wie Sepsis, Meningitis, Lungenentzündung oder Mittelohrentzündung auslösen. 10 Prozent der erkrankten Kinder überleben die Infektion nicht. "Prinzipiell können diese Bakterien zwar recht gut mit Antibiotika behandelt werden, aber es gibt leider immer häufiger antibiotikaresistente Stämme. Das unterstreicht die Wichtigkeit eines Impfprogramms um das Erkrankungsrisiko bei Kindern zu senken. Auch die WHO hat erst im März dieses Jahres eine Empfehlung für ein derartiges Impfprogramm ausgesprochen", erläutert Otto Kernstock.

Auch Rotaviren lösen oft schwere Erkrankungen bei Kindern aus. In Österreich kann davon ausgegangen werden, dass jedes Kind ohne Impfung bis zum vollendeten 3. Lebensjahr zumindest einmal durch Rotaviren erkrankt. Mittlerweile gibt es dagegen eine gut verträgliche Schluckimpfung, die schon bei Babys ab der 6. Lebenswoche angewendet werden kann. "Vorbeugen ist sprichwörtlich besser als heilen. Daher muss es unser Bestreben sein, für unsere Kinder einen möglichst umfassenden Impfschutz zu gewährleisten. Es ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, dass sich nun der NÖ Landtag einstimmig dafür ausgesprochen hat darauf zu drängen, diese wichtigen Impfungen für alle Kinder gratis zur Verfügung zu stellen. Denn die Gesundheit der Kinder darf nicht von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern abhängig sein", so Kernstock abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001