RLB NÖ-Wien bringt exklusiv Prag-Immobilien Fonds der Signa

Signa 04 Prag: jährliche Ausschüttung von 6 % - geplante Gesamtrendite mit 7,6 % p.a.

Wien/Prag (OTS) - Ab 02. Juli 2007 liegt exklusiv für Österreich ein weiterer geschlossener Immobilienfonds in allen Filialen der Raiffeisenbank Niederösterreich-Wien und in den Niederösterreichischen Raiffeisenbanken zur Zeichnung auf: der "Signa 04 Prag". Die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien (RLB NÖ-Wien) setzt dabei durch die Partnerschaft mit der Signa Holding, einem der führenden Immobilien-unternehmen Österreichs, auf eine anlegerfreundliche und rentable Art in Immobilien zu investieren. "Mit Signa haben wir bereits einige Projekte finanziert und bieten mit dem Prager Projekt erstmals für das breite Publikum eine Beteiligung an," freut sich Vorstandsdirektor Dr. Gerhard Rehor, verantwortlich für die Geschäftsgruppe Finanzmärkte in der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien.

Bei Signa 04 Prag kann sich der Anleger schon vor dem Investment genau damit vertraut machen, um welche Immobilie an welchem Standort es sich handelt und wer die erstklassigen Mieter sind. Eine detaillierte Wirtschaftlichkeitsrechnung zeigt Einnahmen und Ausgaben des Fonds und gibt Aufschluss darüber, woher die Erträge des Kunden kommen.

Transparent, solide und ertragsstark

Den Anleger erwarten überdurchschnittliche Einnahmen: Die Ausschüttung beträgt über die gesamte prognostizierte Laufzeit von ca. 14 Jahren sechs Prozent jährlich. Unter Berücksichtigung des erwarteten Verkaufserlöses am Laufzeitende im Jahr 2020, ist mit einem Gesamtertrag von 7,6 % p.a. auf das eingesetzte Kapital zu rechnen.

Die Besteuerung erfolgt zu den überaus günstigen Steuersätzen in Tschechien. Österreich stellt die Erträge unter dem Progressionsvorbehalt von der Einkommensteuer frei.

Tolle Aussichten

Der Fonds investiert in eine der begehrtesten Büro-Immoblien Europas - "The Park" in der tschechischen Hauptstadt Prag. Der Büro-Park ist voll vermietet und besteht aus sieben Gebäuden mit Top-Mietern mit herausragender Bonität wie IBM, Sony, Dell, Sun Microsystems, BP, Computer Associates, DHL Global IT Centre (Deutsche Post World Net), Guidant, GE Money Bank, GE Fanuc, Danfoss und Accenture.

"The Park" verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 102.882 qm, auf der hochwertige Büroflächen von ca. 69.350 qm entstanden sind. Dazu gehören auch 1083 Tiefgaragenparkplätze. Die sieben bautechnisch hochwertigen Gebäude sind eingebettet in eine "grüne Lunge" mit exklusiven Gärten, kleinen Seen und Plazas und trotzdem verkehrstechnisch extrem gut erschlossen.

Investoren können mit dem Signa 04 Prag somit die günstigen Rahmenbedingungen für Immobilieninvestoren in Prag nützen und die Vorteile einer ertragsstarken Immobilieninvestition bei gleichzeitig hoher Einnahmesicherheit genießen. Anleger können schon ab EUR 50.000 in den Signa 04 Prag investieren und somit in Immobilien veranlagen, die normalerweise nur Großanlegern vorbehalten sind.

Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 235 Mio. Davon werden EUR 85 Mio. über Anleger aufgebracht, der Rest wird Kreditfinanziert.

Prag - reiche Vergangenheit, goldene Zukunft

Die tschechische Hauptstadt ist sicher nicht nur eine der ältesten, sondern auch eine der schönsten Städte Europas. Die "Krone der Welt", der "steinerne Traum" sind nur zwei Attribute der "goldenen Stadt", die 1230 ihre Stadtrechte erhielt. Derzeit leben etwa 1,2 Millionen Menschen in Prag, dem Zentrum der boomenden tschechischen Wirtschaft. Das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) hatte 2006 ein historisches Hoch von 6,1 Prozent (EU-Durchschnitt 2,9 Prozent). Die Inflationsrate sank auf 2,5 Prozent. Mit niedrigen Zinsen und einer weiter rückläufigen Arbeitslosenquote von 7,1 Prozent steht Tschechien im Vergleich der mittel- und osteuropäischen Staaten sehr gut da. Die Leerstandsrate rund um "The Park" im Prager Bezirk 4 liegt bei verschwindend geringen 3,30 Prozent.

Experte Rehor: "Immobilienfonds sollten festen Platz in jedem Portfolio haben"

Für Vorstandsdirektor Rehor ist klar; "im Rahmen einer breit angelegten Risikostreuung sollten Immobilienfonds einen festen Platz in jedem Portfolio haben." Die Argumente für diese Strategie so Rehor: "Geschlossene Fonds weisen steuerliche Vorteile und stabile Renditen aus."

Der Partner: SIGNA Property Funds-Gruppe

Die SIGNA Property Funds - eine Tochter der österreichischen SIGNA Holding GmbH - konzentriert sich auf die Emission und das Management innovativer und qualitativ hochwertiger Immobilienanlage-Konzepte für Privatkunden und institutionelle Investoren.

Die Signa Immobiliengruppe insgesamt zählt mit einem bisherigen Investitionsvolumen von über 1,5 Milliarden Euro zu einem der führenden Immobilienunternehmen Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG
Peter Wesely, Pressesprecher
Tel. 05 1700-93004
e-mail: peter.wesely@raiffeisenbank.at

Mag. (FH) Katharina Wallner
Tel. 05 1700-93005
e-mail: katharina.wallner@raiffeisenbank.at

http://www.raiffeisenbank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RWN0001