Tauschitz: BZÖ und SPÖ schwenken auf ÖVP-Kurs

Dringlichkeitsantrag nach "Abschaffung der Kostenbeitragspflicht von Eltern für ihre Kinder - unabhängig vom Alter der Kinder" auf ÖVP-Initiative beschlossen.

Klagenfurt (OTS) - Die ÖVP-Kärnten ist Urheber des Dringlichkeitsantrages zur "Abschaffung der Kostenbeitragspflicht von Eltern für ihre Kinder - unabhängig vom Alter der Kinder, der bereits am vergangen Donnerstag im Landtag beschlossen wurde", erklärt LAbg. Stephan Tauschitz in Reaktion auf die Möchtegern-Vaterschaft durch den BZÖ-Klubobmann.

"Ich empfehle Scheuch im Landtag besser aufzupassen, dann erspart er der Öffentlichkeit diese Peinlichkeiten", sagt Tauschitz zu diesem von Schaunig und Scheuch beantragten Vater- und Mutterschaftsstreit.

Die Reaktion und Einbringung in der heutigen Regierungssitzung durch LR Schaunig sei nur die längst fällige Reaktion auf die von der ÖVP geforderte Verbesserung. "Damit könne zumindest die finanzielle Not der Betroffenen gelindert werden", erklärt Tauschitz
abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002