BZÖ-Gallo: Rotes Baustellen-Chaos

Fadenscheiniges Ablenkungsmanöver von SP-Verkehrssprecher Schober

Klagenfurt (OTS) - "Wenn Rudolf Schober seine Glaubwürdigkeit als Verkehrssprecher der Kärntner SPÖ und ARBÖ-Präsident wieder erlangen will, dann soll auch er sich bei seinem Parteifreund Faymann dafür einsetzen, dass das Baustellen-Chaos in Kärnten sofort beendet wird", sagt der stv. BZÖ-Klubobmann LAbg. DI Johann A. Gallo.

Aufgrund der zahlreichen Beschwerden aufgebrachter Autofahrer fordert das BZÖ, dass es in Hinblick auf Großbaustellen wieder zu einer Koordination zwischen ASFINAG und dem Land Kärnten komme, wie es bis zu dem Zeitpunkt als Faymann das Verkehrsministerium übernommen habe Usus gewesen sei. "Dass Schober die Schuld an den chaotischen Zuständen auf Kärntens Autobahnen Landesrat Dörfler in die Schuhe schieben will, ist nichts anderes als ein fadenscheiniges Ablenkungsmanöver. Schober will von dem Umstand ablenken, dass er im Kärntner Landtag wortreich, aber inhaltsleer gegen die Resolution gewettert hat, die heute in der Landesregierung mit den Stimmen seiner roten Parteispitze beschlossen worden ist. Sollte Schober noch weitere Fragen haben, so stehe ich ihm gerne für Nachhilfeunterricht zur Verfügung", so Gallo.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002