Tourismus-Ausschuß: BUCHER: "Nächste Sitzung wird zum Elchtest für SPÖ und ÖVP"

Masterplan für den Tourismus und Erhöhung des Budgets der Österreich-Werbung - zwei Entschließungsanträge von SPÖ und ÖVP von Tagesordnung genommen"

Wien (OTS) - "Der nächste Tourismus-Ausschuß wird zum Elchtest für die Große Koalition. Im Ausschuß wird sich zeigen, ob SPÖ und ÖVP das Fünf-Parteien-Bekenntnis "gemeinsam Rahmenbedingungen für den Tourismus zu optimieren" zu Grabe tragen oder nicht. Ich werde gleich am Beginn der Sitzung eine Erweiterung der Tagesordnung fordern, damit die zwei Entschließungsanträge - konkret geht es dabei um einen Masterplan für den Tourismus sowie um eine notwendige Erhöhung des Budgets der Österreich Werbung - abgestimmt werden", kündigte heute der Vorsitzende des parlamentarischen Tourismus-Ausschusses Abg. Josef Bucher an. "Damit erhalten Trunk und Obernosterer die Möglichkeit, zu ihren Zusagen zu stehen", so Bucher.

Die ÖVP habe letzte Woche leider im letzten Moment ihre Zustimmung zu diesen beiden Anträgen zurückgezogen. "Wir haben zwei Tage hart auf Konsens ausgerichtet verhandelt, um diese für den österreichischen Tourismus notwendigen Materien zu beschließen. Gerade aber bei diesen beiden so wichtigen Initiativen für den österreichischen Tourismus sollten SPÖ und ÖVP ihre parteipolitischen Scharmützel hintanstellen", meinte Bucher.

"Für bloße aktuelle Aussprachen ist der Tourismus-Ausschuß auf alle Fälle zu schade. Dieser Umstand käme einer Degradierung des Ausschusses von einem Entscheidungsgremium hin zu einer reinen Info-Veranstaltung gleich", schloß Bucher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005