Liechtenstein Museum konzentriert sich auf das Erlebnis von Kunst und Musik

Neue Öffnungszeiten ab März 2008

Wien (OTS) - Das Liechtenstein Museum wird seine Öffnungszeiten ab 2. März 2008, dem Beginn der Sonderausstellung "Samson und Delilah. Ein Rubens-Gemälde kehrt zurück", auf die Öffnung an Sonntagen und für Besucher gegen Voranmeldung während der übrigen Wochentage konzentrieren.

Im Zentrum der Museumsarbeit werden in Hinkunft die Sonntagskonzerte stehen, die sich schon bisher großen Zuspruchs erfreut haben und künftig ganzjährig angeboten werden.
Die Attraktivität des Liechtenstein Museum wird durch zwei Sonderausstellungen pro Jahr und den Ankauf von bedeutenden Kunstwerken weiterhin gesteigert werden.

Wie zuvor auch werden diese Neuankäufe und die durch Restaurierung aus dem Bestand der Sammlung wieder gewonnenen Werke im Liechtenstein Museum präsentiert werden.
Mit all diesen Schritten wird ein kostendeckender Betrieb angestrebt, der mit den bisherigen Öffnungszeiten nicht zu erreichen war.

Die grosse Nachfrage nach geführten Museumsbesuchen ausserhalb der regulären Öffnungszeiten sowie die breite Akzeptanz als Veranstaltungsort gibt den Anlass, diese Änderungen vorzunehmen.

Rückfragen & Kontakt:

LIECHTENSTEIN MUSEUM. Die Fürstlichen Sammlungen
Fürstengasse 1, 1090 Wien
Direktor Dr. Johann Kräftner
Tel.: +43 (1) 319 57 67-241
E-Mail: office@liechtensteinmuseum.at
www.liechtensteinmuseum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LIE0001