VP-Dworak: "Ellensohn wie immer schlecht informiert"

Wien (VP-Klub) - "Stadtrat Ellensohn zeigt sich mit seiner
heutigen Kritik an der ÖVP Wien wie immer schlecht informiert. Darum nur ganz kurz zum Mitschreiben: Die ÖVP tritt nicht generell gegen Hausbesorger ein, wir wollen nur die Wahlfreiheit für die Mieterinnen und Mieter erhalten, die schließlich auch die Kosten für Hausbesorger tragen müssen. Der ÖVP eine Aushöhlung des Mieterschutzes vorzuwerfen, ist ein starkes Stück. Gerade die ÖVP hat sich immer massiv dafür eingesetzt, in den Gemeindebauten Mieterbeiräte als freiwillige Kontrollinstanz zu installieren. Und zum Vergleich mit Niederösterreich und Tirol: Wien könnte froh sein, wäre die Situation in den Gemeindebauten auch nur annähernd so gut wie in diesen beiden VP-regierten Bundesländer, in denen die Integration um vieles besser funktioniert", betont ÖVP Wien Gemeinderat Bernhard Dworak zur unqualifizierten Kritik des Grünen Stadtrates. "Die Lächerlichkeit liegt daher im Auge des Betrachters!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005