GROSZ: Verlogenheit Missethons nicht zu überbieten

ÖVP in Niederösterreich beschloss gemeinsam mit Grünen und SPÖ Bleiberecht für Asylwerber

Wien (OTS) - "Die heutige Kritik von ÖVP-Generalsekretär Missethon an der Grünen Nationalratspräsidentin Glawischnig, die gestern ein Bleiberecht für einen kriminellen Asylwerber gefordert hatte, ist an Verlogenheit nicht zu überbieten. Schließlich war es seine Partei, die erst vor wenigen Tagen gemeinsam mit SPÖ und Grünen im niederösterreichischen Landtag ein Bleiberecht von Asylwerbern beschlossen hat", stellte heute BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz zu den Aussagen Missethons fest.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003