FPÖ-Seniorensprecher Neubauer: "Durch Anstieg der Kriminalität sind Senioren besonders betroffen!"

Aufstockung der Exekutive ein Gebot der Stunde!

Wien (OTS) - Am heutigen Tag der Gewalt gegen ältere Menschen wies der Generalsekretär des Österreichischen Seniorenringes und FPÖ-Seniorensprecher NAbg. Werner Neubauer darauf hin, dass durch die permanent steigende und von Innenminister Platter hartnäckig geleugnete Steigerung der Kriminalität in Österreich vor allem die ältere Generation in unserem Land zu leiden habe.

Sozialminister Buchinger sollte deshalb nicht die Öffentlichkeit für Gewalt gegen die ältere Generation verstärkt sensibilisieren, sondern bei seinem Regierungspartner dafür Sorge tragen, dass endlich geeignete Maßnahmen zur Hintanhaltung von Kriminalität in Österreich getroffen würden. "Die personelle Aufstockung der Exekutive ist ein Gebot der Stunde. Wer dies nicht erkennt und weiter verleugnet, begeht eine fahrlässige Handlung, gleichermaßen an unseren Kindern und an der Senioren-Generation", sagte Neubauer.

Grundsätzlich sei es positiv, dass Buchinger den Senioren mehr Augenmerk widme, als dies die Vorgängerin getan habe. Gerade die Senioren hätten aber mittlerweile nach dem Desaster der gebrochenen Versprechen bei der Pensionserhöhung, oder der Unfähigkeit der Regierung, das Pflegeproblem zu lösen, das Vertrauen in die zuständigen Minister verloren. Hinzu kämen die bis jetzt bestehende Verweigerung hinreichender Pflege bis hin zur psychischen Misshandlung und körperlichen Gewalt an älteren Menschen. "Der Sozialminister wird an seinen Taten und nicht an den Versprechen gemessen werden", schloss Neubauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001