Stadt Wien wählt 0676

Wien (OTS) - Eine ganze Stadt unter einer Nummer: 7.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Wien sind ab 10. September 2007 unter der einheitlichen Telefonnummer 0676 8118 erreichbar.

T-Mobile Bestbieter bei Ausschreibung der Mobilfunk-Verträge

Ende 2006 hat sich T-Mobile Austria im Ausschreibungsverfahren der Stadt Wien als Bestbieter für die Mobilfunk-Verträge der Stadt Wien positioniert.

Rudi Schicker, Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr: "Der neue Vertrag bringt der Stadt Wien große Kostenvorteile und die Umstellung auf das einheitliche Rufnummernkonzept verbessert die mobile Erreichbarkeit der MitarbeiterInnen der Stadt Wien. Der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie ist ständigen Veränderungen unterworfen, da sich wirtschaftliche und technische Rahmenbedingungen schnell ändern. Eine moderne Verwaltung muss hier Schritt halten, um den Bürgerinnen und Bürgern eine rasche, kompetente und serviceorientierte Kommunikation mit dem Magistrat der Stadt Wien zu ermöglichen.

Persönliche 1:1 Betreuung, Top-Service und "fair play"-Preise

"T-Mobile hat mit maßgeschneiderten Lösungen überzeugt, die genau auf die Bedürfnisse der Stadt Wien abgestimmt sind. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreichs größtem Verwaltungsapparat profitieren nun von einheitlichen Nummern, persönlicher 1:1 Beratung und mit Rechnungstrennung auch bei privaten Gesprächen von den Top-Services von T-Mobile.

Dank unserer intensiven Zusammenarbeit mit den Entscheidungsträgern haben wir gemeinsam die beste Lösung für flexible Mobilität der Stadt und ihrer Bediensteten entwickelt", freut sich Ing. Robert Chvátal, Vorsitzender der Geschäftsführung T-Mobile Austria.

Einheitliche Rufnummern und ein Gerät für Business und Privat

Mit der Umstellung der Stadt Wien auf das T-Mobile Netz sind nun erstmals die Bediensteten unter der einheitlichen Mobil-Nummer 0676 8118 erreichbar, die um die persönliche Durchwahl (Nebenstelle der Festnetzanlage) ergänzt wird. Zusätzlich zum neuen "CorporateNumber"-Konzept können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch eine private Nutzung anmelden. Mit einem Gerät und zwei Nummern telefonieren sie dabei zum besonders günstigen Privat-Tarif - und können ihre Firmennummer außerhalb der Dienstzeit auch entsprechend auf die persönliche Mailbox umleiten.

Roll-out für 10.000 neue Mitglieder der T-Mobile Community

Anfang Mai wurde der mehrwöchige Probebetrieb für die Umstellung erfolgreich abgeschlossen. "Bis Anfang Juli werden bereits 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 18 Dienststellen mit neuen T-Mobile Geräten und Nummern ausgestattet. Das bedeutet für uns 1.000 Aktivierungen pro Woche", erklärt Chvatal. In der zweiten Phase bis Ende August werden weitere 2.500 Bedienstete der Stadt Wien sowie der direkt angegliederten Unternehmen mobil über das T-Mobile Netz kommunizieren.

Persönliche Beratung für jeden Mitarbeiter

Jedes Handy wird persönlich dem einzelnen Mitarbeiter übergeben. "Als besonderes Service bietet T-Mobile bei so genannten Handy Corners den Bediensteten der Stadt während der Roll-out-Phase persönliche Beratung. Damit unterstützen wir alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beispielsweise bei der Übernahme ihrer neuen Geräte, der Überspielung von Daten sowie bei der Anmeldung zu Rechnungstrennung", erklärt DI Georg Mündl, Mitglied der Geschäftsleitung Vertrieb.

Mobilität für die ganze Stadt: Sprachtelefonie und Datentransfer

Nicht nur die Telefonate, auch ein Teil der Datenkommunikation wird mit T-Mobile mobil. In über 1.000 Fällen nützt die Stadt Wien die Möglichkeit, auch außerhalb der Behörden, die Dienstleistungen für die Bevölkerung online zu erbringen.

9. auf 10. September 2007: "Über NachT - 0676 8118"

Bis zum 9. September wird die Stadt Wien einen Parallelbetrieb zwischen dem bisherigen Anbieter und T-Mobile durchführen. Einlangende Anrufe werden einfach umgeleitet und aktive Gespräche über das Netz von T-Mobile geführt. Diese Übergangsphase soll ermöglichen, dass Anrufer ausreichend Zeit für die Speicherung der neunen Nummern haben. Die offizielle Umstellung aller Nummern ist für die Nacht vom 9. auf den 10. September geplant.

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) lf

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Ingrid Kammerer
MA 14-ADV
T-Mobile Austria
Andrea Karner
Tel.: +43 1 79 585 6030.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020