AVISO - 25. Gesellschaftspolitisches Diskussionsforum: Einfach mächtig! Neue Gestaltungsmacht für BetriebsrätInnen und NGO´s

Wien (OTS) - Das "Gesellschaftspolitische Diskussonsforum", kurz GEDIFO, ist ein Netzwerk, angestoßen von der AK Wien und dem Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung. Es vereint BetriebsrätInnen mit den ExpertInnen von Arbeiterkammern und Gewerkschaften und - insbesondere bei allgemeinpolitischeren Themen -mit VertreterInnen von NGOs, kritischen BeraterInnen und WissenschafterInnen, KünstlerInnen und gesellschaftspolitisch interessierten Einzelpersonen.

Das 25. Gesellschaftspolitische Diskussionsforum wird eine Kommunikationsveranstaltung der anderen Art: Projektstände mit BetriebsrätInnen und NGOs, die sich zu ihren Schlüsselthemen mit den TeilnehmerInnen austauschen. Zum Beispiel,
+ wie sie die Kommunikation mit der Belegschaft möglichst wirkungsvoll gestalten;
+ zu welchenn Themen ein überbetrieblicher Informationsaustausch Sinn machen kann;
+ welche Wege sie gefunden haben, um das Aufsichtsratsmandat möglichst wirkungsvoll ausüben zu können;
+ wie die sogenannte WIKIPEDIA-Technik genutzt werden kann, um sich untereinander weiter zu helfen;
+ und wie das Thema "Corporate Socoal Responsibility" (CSR) immer mehr an Bedeutung gewinnt und wie wichtig hier eine Zusammenarbeit mit NGOs sein könnte.

Es wird eine bunte, vielfältige und lebendige Veranstaltung, getragen vom Engagement und den Ideen der BesucherInnen und -natürlich - der ProjektentwicklerInnen und NGO-VertreterInnen.

Unter dem Motto "Einfach mächtig! Neue Gestaltungsmacht für BetriebsrätInnen und NGO´s" werden BetriebsrätInnen und VertreterInnen von NGO´s ihre Ideen auf einer Projektmesse präsentieren.

25. Gesellschaftspolitisches Diskussionsforum:
Projektmesse
"Einfach mächtig! Neue Gestaltungsmacht für BetriebsrätInnen und NGO´s"

Montag, 18. Juni 2007, 13.00 bis 18.00 Uhr
Bildungszentrum der AK Wien
4, Theresianumgasse 16-18

Wir würden uns freuen, eine Verteterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Angerer
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001