Interview mit DM-Chef Götz Werner im Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 15.6.

Wien (OTS) - "DM-Chef Götz Werner - Anthroposoph und Milliardär" lautet der Titel von "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" am Freitag, den 15. Juni um 9.45 Uhr in Ö1. Das Interview mit dem Chef der Drogeriemarktkette DM führt Herbert Hutar.

Die Drogeriemarktkette DM hat einen bemerkenswerten Gründer und Chef: Götz Werner ist gelernter Drogist und er ist Anthroposoph. Der Werbespruch "Hier bin ich Mensch, hier kauf’ ich ein" ist für Götz Werner Inhalt und nicht bloß Gag in Anspielung auf Goethes Faust: Wer die Menschen besser versteht, macht als Händler die besseren Geschäfte, meint er. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für Götz Werner eher Gesprächspartner als Untergebene. Es habe aber lange gebraucht, um aus dieser persönlichen Einstellung eine echte Unternehmenskultur zu machen, räumt der 63jährige ein. Der geschäftliche Erfolg bleibt dabei nicht aus: DM betreibt rund 1800 Filialen in Deutschland, Österreich und Osteuropa, rund 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen einen Jahresumsatz von knapp 3,7 Mrd. Euro. Politisch tritt Götz Werner für ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle ein. Die westlichen Industrieländer können sich das leisten, meint Werner. Geld und Verbrauchsgüter seien genügend vorhanden, das bedingungslose Grundeinkommen sei eine Frage der gesellschaftlichen und der politischen Bereitschaft.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002