Gemeindebau - Tanja Wehsely: "Kriminaltat nicht für politischen Zwist missbrauchen!"

Jugendliche durch Partizipation am besten geschützt

Wien (SPW-K) - "In der Jugendarbeit sind multiprofessionelle und multikulturelle Profis am Werk, in nahezu allen Wiener Bezirken wird vernetzt mit anderen sozialen Institutionen gearbeitet. Eine Zusammenarbeit von Jugendarbeit und Gebietsbetreuungen ist daher selbstverständlich und Auftrag der Stadt", sagte heute Gemeinderätin Tanja Wehsely zur Diskussion um die Gemeindebauten. "Wichtige Instrumente der Partizipation für Jugendliche und Kinder sind SchülerInnen- und Jugendparlamente in den Bezirken. Dort kann auch so mancher Konflikt und Wunsch, der im Bereich Wohnen, Bezirk und Freizeitgestaltung auftaucht, behandelt und mit politisch Verantwortlichen besprochen werden."

Jugendarbeit kümmere sich in den letzten Jahren auch verstärkt um die Mitbestimmung der Kinder und Jugendlichen in den Gemeindebauten, wie das Best Practise-Beispiel "Parti. im Bau" zeigt: "Bei diesem Projekt werden in enger Zusammenarbeit von Jugendzentren, Gebietsbetreuung und mit Unterstützung von Jugendstadträtin Grete Laska und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig Jugendliche und Erwachsene unterstützt, aktiv und gemeinsam ihre Anliegen zu formulieren. Das werden wir auch weiterhin verstärkt betreiben."

Nicht jeder Ausnahmefall - wie der tragische Vorfall in Favoriten - sei dazu geeignet, die Gesamtsituation schlecht zu reden, so Wehsely. "Wir haben in Wien ein hervorragend funktionierendes soziales Netz, auch für Jugendliche, das laufend up to date gehalten wird. Dazu braucht es gute finanzielle Ausstattung, Vernetzungsmöglichkeit, Kontinuität und Vertrauen in die ExpertInnnen vor Ort. Kinder und Jugendliche in unserer Stadt haben das Recht auf Spiel und Spaß im Freien, dafür werden wir uns auch weiterhin vehement einsetzen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

michaela.zlamal@spw.at

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005